Innersloth: Among Us wird ausgebaut und Teil 2 ist abgesagt

Das mit den neuen Rollen klang gut: Among Us 2 wird es allerdings nicht geben - stattdessen wollen die Entwickler den ersten Teil verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Among Us
Artwork von Among Us (Bild: Innersloth)

Das Entwicklerstudio Innersloth hat das im August 2020 angekündigte Among Us 2 abgesagt. Der schlichte Grund: Innerhalb der vergangenen Wochen sei das erste, vor rund zwei Jahren veröffentlichte erste Among Us so erfolgreich geworden, dass es nun optimiert und ausgebaut werde.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  2. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
Detailsuche

Die Entwickler stellen ihre neuen Pläne im Firmenblog vor. Dort schreiben sie, dass alle für den zweiten Teil in das erste Among Us integriert werden. Die geplanten Verbesserungen am Code und an den Servern sollen schnellstmöglich kommen, ebenso ein überarbeitetes Freund- und Kontosystem. Ausdrücklich genannt wird ein Modus für Farbenblinde sowie eine weitere Karte.

Für Among Us 2 waren außerdem zusätzliche Rollen angekündigt, so dass die Spieler nicht nur als Normalfigur oder Betrüger antreten können. Zusätzlich sollte es mehr Mitstreiter pro Runde geben - Partien mit bis zu 15 Personen waren angedacht.

Außerdem sollten von vornherein Systeme integriert werden, mit denen schlechtes Benehmen eingedämmt werden kann, etwa indem toxische Spieler ohne großen Aufwand bei den Moderatoren gemeldet werden können. Vermutlich wird auch das eher rasch in das aktuelle Among Us eingebaut.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Innersloth schreibt, dass es im Grunde schwieriger sei, Among Us zu verbessern, statt ganz neu mit einer Fortsetzung zu beginnen: "Die Codebasis von Among Us 1 ist veraltet und nicht dafür ausgelegt, das Hinzufügen so vieler neuer Inhalte zu unterstützen." Trotzdem habe man sich nun für diese Vorgehensweise entschieden.

In Among Us bekommen die vier bis zehn Spieler zufällig die Rolle eines normalen Teammitglieds oder eines Imposters (Betrügers) zugewiesen. Die Teammitglieder müssen einfache Aufgaben erledigen.

Die Betrüger können so tun, als ob sie das auch machen - tatsächlich aber müssen sie die anderen Spieler hinterrücks ermorden. Per Textchat versuchen die Teilnehmer dann herauszufinden, wer ein Betrüger war.

Among Us war lange Zeit nur wenig erfolgreich, bis es im Sommer 2020 über Twitch immer mehr Aufmerksamkeit fand und es dann auch bekannte Streamer - inklusive Branchenstar Tyler "Ninja" Blevins - immer öfter öffentlich spielten.

Among Us wird vor allem auf Windows-PC gespielt, der Preis liegt bei rund 4 Euro. Alternativ gibt es eine mobile Version für iOS und Android, die als kostenloser Download mit Ingame-Käufen erhältlich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

wupme 24. Sep 2020

Notch wollte doch auch gar nichts mehr auf die Reihe bekommen. Er hat doch gro...

Proctrap 24. Sep 2020

Wie immer mit Fortsetzungen: machst du es zu anders gibt es gemecker, machst du es zu...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /