Abo
  • Services:
Anzeige
Das Hauptquartiert der Peoples Bank of China
Das Hauptquartiert der Peoples Bank of China (Bild: Yongxinge/GNU Free Documentation License)

Initial Coin Offerings verboten: China geht gegen Kryptowährungsbetrüger vor

Das Hauptquartiert der Peoples Bank of China
Das Hauptquartiert der Peoples Bank of China (Bild: Yongxinge/GNU Free Documentation License)

In China kann künftig nicht mehr in Initial Coin Offerings investiert werden. Die chinesische Zentralbank hat entsprechende Investments verboten, sogar bestehende Token sollen zurückerstattet werden. Der Kurs von Bitcoin und Ethereum reagierte deutlich.

Die chinesische Zentralbank (中国人民银行) hat Medienberichten zufolge sogenannte Initial Coin Offerings (ICO) verboten. Auch bereits abgewickelte Zahlungen sollen zurückerstattet werden. Bereits im Sommer dieses Jahres hatte die Bank vor entsprechenden Investments gewarnt. Der Bitcoin-Kurs fiel unmittelbar nach der Ankündigung um rund 10 Prozent, auch der Ethereum-Kurs brach kurzfristig um 16 Prozent ein.

Anzeige

Bei ICOs werden Token verkauft, die als Grundlage einer neuen Kryptowährung gehandelt werden. In den vergangenen Monaten nutzten auch zahlreiche Betrüger den Hype um Kryptowährungen. Aus diesem Grund sieht die chinesische Zentralbank ICOs als Gefahr für die Finanzstabilität an. Sie untersagte auch die Auszahlung der erworbenen Token in echtem Geld.

Zunehmende Regulierung von Kryptowährungen

Zentralbanken weltweit versuchen, regulatorische Antworten auf die zunehmende Attraktivität von Kryptowährungen zu finden. In Deutschland hatte die Finanzbehörde Bafin den weiteren Vertrieb der Kryptowährung Onecoin untersagt und die Staatsanwaltschaft gegen deren Macher ermittelt.

Neben Investments sollen Bitcoin und andere Kryptowährungen auch zur Terrorfinanzierung und in der organisierten Kriminalität eingesetzt werden. Sichtbares Beispiel sind die Ransomware-Zahlungen, die meist in Bitcoin abgewickelt werden.

Auch die Inkompetenz von Kryptowährungsmachern kann Probleme bereiten. Bei der vorgeschlagenen Kryptowährung Enigma übernahmen Hacker die Server und Mailverteiler der Macher und kündigten einen früheren Start des ICO an. Innerhalb kurzer Zeit erbeuteten sie rund eine halbe Million US-Dollar. Einer der Macher der Währung soll unsichere Passwörter bei zahlreichen Diensten genutzt haben.


eye home zur Startseite
Thomas1984 15. Sep 2017

Hallo Männlein und Weiblein, ne Neue Handelsplattform für Cryptowährungen startet am 01...

marcometer 07. Sep 2017

Also den letzten Absatz hättest du dir wirklich besser gespart. Es las sich erst so gut...

Krisko1974 06. Sep 2017

word! Das kommt, wenn man Artikel zu Dingen schreibt, von denen man keine Ahnung hat.

Krisko1974 06. Sep 2017

Auch in dem anderen Thread sieht man: Für so wenig Ahnung hast du eine ganze Menge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Isku+ Force FX für 66€ und Predator Collection für 13,99€)
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  2. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  3. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  4. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  5. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  6. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  7. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  8. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  9. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  10. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    Noppen | 08:37

  2. Im Falle eines Unfalls?

    flasherle | 08:36

  3. Re: Frage zum Tab

    DeathMD | 08:34

  4. Re: 0,5mm breiter als hoch machen...

    Dennisb456 | 08:33

  5. Markenrecht oder Patentrecht?

    M.P. | 08:32


  1. 08:02

  2. 07:47

  3. 07:39

  4. 07:23

  5. 11:55

  6. 11:21

  7. 10:43

  8. 17:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel