Initial Coin Offering: McAfee wegen Betrug mit Kryptowährungen angeklagt

Der Antiviren-Pionier John McAfee soll Millionen US-Dollar mit Kryptowährungen ergaunert und Anleger geprellt haben.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
John McAfee auf einer Konferenz im Jahr 2016.
John McAfee auf einer Konferenz im Jahr 2016. (Bild: Gage Skidmore/CC-BY-SA 2.0)

Der umstrittene Software-Entwickler und Antiviren-Pionier John McAfee soll in den USA wegen Betrugs mit Kryptowährungen und Verschwörung zur Geldwäsche vor Gericht gebracht werden. Das Justizministerium veröffentlichte am Freitag die Anklage, bei einer Verurteilung drohen McAfee jahrelang Gefängnis und hohe Geldstrafen.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (gn) als Anwendungsbetreuer für klinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Head of Product Softwaresolution therapie (m/w/d)
    MediFox GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Der 75-Jährige war im Oktober auf Betreiben von US-Strafverfolgern in Spanien festgenommen worden, die bereits Anklage gegen ihn wegen Steuerhinterziehung und unlauterer Werbung für Kryptowährungen erhoben hatten. Eine Stellungnahme McAfees lag zunächst nicht vor. Den US-Behörden zufolge ist er weiter in Spanien in Haft.

US-Ermittler werfen dem Unternehmer und seinem ebenfalls angeklagten Berater und Leibwächter vor, Millionen von Dollar durch Gaunereien mit Kryptowährungen erschwindelt zu haben. Die beiden sind in insgesamt sieben Punkten angeklagt, auf die laut Justizministerium jeweils maximale Haftstrafen von 5 bis 20 Jahren stehen.

Elf Millionen US-Dollar für Initial-Coin-Offering-Werbung

"Die Angeklagten nutzten mutmaßlich McAfees Twitter-Account, um Nachrichten an Hunderttausende seiner Twitter-Follower zu veröffentlichen, in denen sie verschiedene Kryptowährungen durch falsche und irreführende Aussagen anpriesen, um ihre wahren, eigennützigen Motive zu verbergen", sagte Audrey Strauss, Staatsanwältin von Manhattan. Demnach sollen die Angeklagten Initial Coin Offerings (ICOs) mehrere Startups beworben, die dafür erhaltenen Zahlungen über 11 Millionen US-Dollar jedoch verheimlicht haben.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

McAfee hatte in den 80er Jahren das nach ihm benannte, auf Antiviren-Software spezialisierte Unternehmen gegründet, aus dem er sich in den 90er Jahren zurückzog. 2012 machte McAfee durch eine abenteuerliche Flucht durch den Dschungel Schlagzeilen, als nach einem Mord an seinem Nachbarn in Belize nach ihm gefahndet wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Datenschutz: Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail
    Datenschutz
    Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail

    Statt neuer Öffnungszeiten haben Verantwortliche in Essen persönliche Daten einfach per E-Mail verschickt.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

gaym0r 08. Mär 2021

Das hätte ich gerne belegt (bzgl. Bayern)

gaym0r 08. Mär 2021

Da hast du aber das Risiko, dass die 100k Euro einfach weg sind. Startest du eine...

TheUnichi 07. Mär 2021

Er meinte, wenn der Bitcoin nicht innerhalb von 3 Jahren 500k wert ist, isst er seinen...

ElMario 06. Mär 2021

Immernoch...öffentlich...naja...passt schon...bestimmt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /