• IT-Karriere:
  • Services:

Inhon: Ultraflaches Notebook und Tablet aus Carbon

Das nach Herstellerangaben dünnste Notebook der Welt sowie ein ähnliches Tablet hat der taiwanische Hersteller Inhon vorgestellt. Das Ultrabook ist an der dicksten Stelle nur 10,7 Millimeter stark und sehr leicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Blade 13 Carbon
Das Blade 13 Carbon (Bild: C Jay Techblog)

Blade 13 Carbon heißt das neue Ultrabook von Inhon, welches das Unternehmen nun in seinem Heimatland Taiwan vorgestellt hat. Der Rumpf des Geräts ist aus Carbon gefertigt, die Displayschale besteht aus einer Magnesiumlegierung. Beides spart Gewicht und Gehäusedicke: Das Notebook ist nur 870 Gramm schwer und zwischen 9,9 und 10,7 Millimeter dick.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn

Die Ausstattung bewegt sich auf gehobenem Ultrabook-Niveau. So stellt der 13-Zoll-Bildschirm 1.920 x 1.080 Pixel dar und als Prozessoren kommen ein Core i5-3337U oder Core i7-3537U mit Ivy-Bridge-Architektur samt HD Graphics zum Einsatz. Viel Platz für Schnittstellen gibt es nicht, zweimal USB 3.0, einmal USB 2.0, Mini-Displayport, Audio sowie ein SD-Cardreader sind noch vorhanden. Vernetzt wird mit WLAN-n und Bluetooth 4.0, einen Ethernet-Port gibt es nicht.

Die SSD kann 128 oder 256 GByte groß sein, der Hauptspeicher nach den bisherigen Angaben nur 4 GByte. Zur Laufzeit des Akkus gibt es noch keine Daten, er ist jedoch mit 35 Wattstunden recht klein. Um Intels Marke Ultrabook nutzen zu können, ist eine Mindestlaufzeit von fünf Stunden Pflicht.

Das Carbon-Notebook soll demnächst in Taiwan zu Preisen ab umgerechnet rund 1.000 Euro erhältlich sein. Ob das Gerät auch in anderen Ländern auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Gleiches gilt auch für ein Tablet, das im Gegensatz zum Blade 13 einen Touchscreen bietet. Dieses Gerät, das auch eine ansteckbare Tastatur hat, soll zudem über eine Besonderheit verfügen.

Wird es ähnlich wie bei Microsofts Surface mit einem Klappfuß aufgestellt, soll der Prozessor mit höherem Takt laufen und auch ein Lüfter anspringen. Ohne die Tastatur soll das Tablet langsamer laufen, dafür bleibt das Kühlaggregat still. Weitere technische Daten zu dem Tablet, das auch noch nicht auf Inhons Webseite angekündigt ist, liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. 749€
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)

Karl-Heinz 25. Apr 2013

wird es, sofern es hier überhaupt erscheint, nicht unter 2500¤ zu bekommen sein...

ichbinhierzumfl... 23. Apr 2013

es gibt schon einige modelle mit nvidia gpus

booyakasha 22. Apr 2013

dafür ist es leichter als das kleinste MBA


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /