Infrastrukturfonds: FTTH-Ausbau in Deutschland als langfristige Geldanlage

Für die großen Netzbetreiber war der Glasfaser-Ausbau in einer Stadt mit 29.000 Einwohnern nicht attraktiv. Jetzt zahlt ein Fonds, der langfristige Investitionen für Versicherungen und Pensionskassen bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbegrafik bei Bouwfonds Communication
Werbegrafik bei Bouwfonds Communication (Bild: Bouwfonds Communication)

Ein Infrastrukturfonds investiert 10 Millionen Euro in den FTTH-Ausbau der baden-württembergischen Stadt Bretten. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf den Bouwfonds Communication Infrastructure Fund II der niederländischen Rabobank. "Unser spezifischer Ansatz besteht aus langfristigen Investitionen in Infrastruktur, die mehreren Dienstleistern zur Verfügung steht, was dem Endverbraucher größere Auswahlmöglichkeiten bietet", erklärte Bouwfonds Communication.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Business Automation (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Senior-Berater:in Projektmanagement (m/w/d)
    parameta Projektmanagement GmbH, Erding
Detailsuche

Der Fonds hat laut Wirtschaftswoche bereits 100 Millionen Euro von Versicherungen und Pensionskassen erhalten. Die großen Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Unitymedia hatten es abgelehnt, in Bretten Fiber To The Home (FTTH) zuverlegen. Ein Ausbau für die 29.000 Einwohner lohne sich nicht.

FTTH-Ausbau läuft

In Bretten hat die Breitbandversorgung (BBV) Rhein-Neckar bereits vor einigen Monaten mit dem Ausbau begonnen. Es sollen 8.700 Haushalte in mehreren Stadtteilen angeschlossen werden. "Das größte Problem ist die Finanzierung der hohen Baukosten", sagte BBV-Geschäftsführer Manfred Maschek der Wirtschaftswoche. Der Bouwfonds sei da eine gute Lösung.

Für die Breitbandversorgung (BBV) Rhein-Neckar war eine Nachfrage nach Glasfaser durch mindestens 3.370 Verträge die Voraussetzung. Für ältere Menschen, die das Internet kaum nutzen, bietet der Betreiber auch einen Glasfaseranschluss nur für Telefonie an. Die monatlichen Kosten dafür liegen bei rund 20 Euro.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

So sicherten sich Haushalte über den Glasfaserzugang die Möglichkeit, diesen später für Internet zu erweitern. Dies sei für Eigentümer sinnvoll, die ihr Haus später an jüngere Generationen weitergeben wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /