Abo
  • Services:
Anzeige
Werbegrafik bei Bouwfonds Communication
Werbegrafik bei Bouwfonds Communication (Bild: Bouwfonds Communication)

Infrastrukturfonds: FTTH-Ausbau in Deutschland als langfristige Geldanlage

Werbegrafik bei Bouwfonds Communication
Werbegrafik bei Bouwfonds Communication (Bild: Bouwfonds Communication)

Für die großen Netzbetreiber war der Glasfaser-Ausbau in einer Stadt mit 29.000 Einwohnern nicht attraktiv. Jetzt zahlt ein Fonds, der langfristige Investitionen für Versicherungen und Pensionskassen bietet.

Ein Infrastrukturfonds investiert 10 Millionen Euro in den FTTH-Ausbau der baden-württembergischen Stadt Bretten. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf den Bouwfonds Communication Infrastructure Fund II der niederländischen Rabobank. "Unser spezifischer Ansatz besteht aus langfristigen Investitionen in Infrastruktur, die mehreren Dienstleistern zur Verfügung steht, was dem Endverbraucher größere Auswahlmöglichkeiten bietet", erklärte Bouwfonds Communication.

Anzeige

Der Fonds hat laut Wirtschaftswoche bereits 100 Millionen Euro von Versicherungen und Pensionskassen erhalten. Die großen Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Unitymedia hatten es abgelehnt, in Bretten Fiber To The Home (FTTH) zuverlegen. Ein Ausbau für die 29.000 Einwohner lohne sich nicht.

FTTH-Ausbau läuft

In Bretten hat die Breitbandversorgung (BBV) Rhein-Neckar bereits vor einigen Monaten mit dem Ausbau begonnen. Es sollen 8.700 Haushalte in mehreren Stadtteilen angeschlossen werden. "Das größte Problem ist die Finanzierung der hohen Baukosten", sagte BBV-Geschäftsführer Manfred Maschek der Wirtschaftswoche. Der Bouwfonds sei da eine gute Lösung.

Für die Breitbandversorgung (BBV) Rhein-Neckar war eine Nachfrage nach Glasfaser durch mindestens 3.370 Verträge die Voraussetzung. Für ältere Menschen, die das Internet kaum nutzen, bietet der Betreiber auch einen Glasfaseranschluss nur für Telefonie an. Die monatlichen Kosten dafür liegen bei rund 20 Euro.

So sicherten sich Haushalte über den Glasfaserzugang die Möglichkeit, diesen später für Internet zu erweitern. Dies sei für Eigentümer sinnvoll, die ihr Haus später an jüngere Generationen weitergeben wollen.


eye home zur Startseite
Ovaron 04. Sep 2017

[...] [...] Du solltest Dich als Finanzminister bewerben

elf 04. Sep 2017

Daher ist das ja auch ein Fonds, weil man hier Investoren findet, die wesentlich länger...

Faksimile 01. Sep 2017

Klasse Ideen, auch ältere Bürger ohne Beadarf eines Internet-Anschlusses mitzunehmen. Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Rational AG, Landsberg am Lech


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-3%) 33,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    thinksimple | 08:27

  2. Re: Die Telekom will weniger Internet für mehr...

    AllDayPiano | 08:27

  3. Re: Der Anfang der Sterne

    chefin | 08:27

  4. Re: Mit der Fritz ins Netz

    crossshot | 08:25

  5. AoE Multiplayer per Lan - der Coop Modus

    Salzbretzel | 08:24


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel