Abo
  • Services:

Infotainment: Shell ermöglicht Bezahlen am Armaturenbrett

Über den Infotainment-Bildschirm können Chevy-Besitzer ab Sommer 2018 das Benzin bezahlen, das sie von der Tanksäule zapfen wollen. Ohne Aussteigen geht es zwar nicht, dafür ist das System ohne Smartphone nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Benzin im Auto bezahlen bei Shell
Benzin im Auto bezahlen bei Shell (Bild: Shell)

Chevy-Besitzer können ihr Benzin an Shell-Tankstellen bald aus dem Auto heraus bezahlen. Möglich macht das eine zunächst probeweise Kooperation mit Shell. Der Fahrer kann über den Infotainment-Bildschirm seines Fahrzeugs über General Motors Marketplace bezahlen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Besitzer ausgewählter Chevy-Modelle können zu jeder beliebigen Shell-Station fahren, das Symbol für die Kraftstoffzahlung auf ihrem Armaturenbrett auswählen und mit dem Tanken beginnen. Ein Smartphone sei dazu nicht notwendig, betont der Autohersteller. Dennoch ist der Vorgang kompliziert.

Nutzer müssen die Nummer der Zapfsäule eingeben, an der sie geparkt haben, und ihre im Auto hinterlegte Kreditkarte auswählen. Dann müssen sie eine Pin-Nummer eingeben, die sie von Shell erhalten, wenn sie beim Pay-and-Save-Programm des Unternehmens mitmachen. Die Pin ist für die Transaktion erforderlich. Daraufhin erhält der Kunde einen Autorisierungscode. Vor dem Tanken muss dieser an der Zapfsäule eingegeben werden.

Geplant ist die Funktion nur für Fahrzeuge der Modelljahrgänge 2017 und 2018. Der Pilotbetrieb wird an Shell-Stationen in Detroit, Seattle und Houston stattfinden, nach dem landesweiten Rollout wird der Dienst an über 14.000 Shell-Stationen verfügbar sein.

Jaguar stellte Anfang 2018 ebenfalls eine neue Zahlungsfunktion vor, die es dem Autofahrer ermöglicht, per Apple Pay oder Paypal die Benzinrechnung zu begleichen. Statt eine Kreditkarte an der Zapfsäule oder im Kassenhäuschen zu zücken, kann der Jaguar-Besitzer mit der Shell-App über den Bildschirm des Fahrzeugs eingeben, wie viel Liter Benzin er kaufen will. Die Bezahlung funktioniere per Apple Pay, teilte Jaguar mit, ohne auf Details einzugehen. Eine Anbindung an Android Pay soll noch 2017 erfolgen.

Die Zahlungsfunktion mit der Shell-App ist mit den Modellen Jaguar F-Pace, XE und XF möglich. Auch die neuen Land-Rover-Modelle sollen die Funktion unterstützen. Der Konzern nannte jedoch keine spezifischen Fahrzeuge. Nach dem Zahlungsvorgang erhält der Kunde eine Bestätigung am Bildschirm und die Quittung per E-Mail.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

das_mav 20. Apr 2018

Eigentlich ist daran garnix neu. Kann in Hamburg schon lange an der Säule mit Paypal...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  3. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    •  /