Infotainment: AMDs RDNA2-Radeon fährt bei Tesla mit

Das Infotainment im Model S/X wird von einer Ryzen-APU sowie einem Radeon-Chip angetrieben, denn Intel und Nvidia fliegen raus.

Artikel veröffentlicht am ,
Teslas Model X und Model S nutzen RDNA2-Technik.
Teslas Model X und Model S nutzen RDNA2-Technik. (Bild: AMD)

Tesla nutzt bei den neuen Model X und Model S wie erwartet eine Kombination aus x86-Prozessor und RDNA2-Grafik für das Infotainment-System: AMD hat bekanntgegeben, den Hersteller mit passenden Ryzen-Embedded-APUs und Radeon-GPUs zu beliefern.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
Detailsuche

Um welchen Ryzen Embedded es sich handelt, verriet AMD nicht - denkbar sind diverse Designs wie beispielsweise die Ryzen Embedded V2000 alias Grey Hawk, welche den Ryzen 4000G (Renoir) stark ähneln. Die APUs haben bis zu acht Zen-2-Kerne und laufen mit bis zu 54 Watt, was für Gaming mehr als genug ist.

Laut Tesla ist jedes Model X und Model S mit einer Rechenleistung von 10 Teraflops ausgestattet. Diese Performance stammt aber nicht vom Ryzen Embedded, sondern primär von der dedizierten RDNA2-Grafik, die zusätzlich im Infotainment-System steckt. Tesla verwendet einen Navi-23-Chip, so wie er auch bei der Radeon RX 6600M zum Einsatz kommt. Mit bis zu 32 Compute Units und gut 2,4 GHz wären besagte 10 Teraflops möglich.

Auch Cyberpunkt 2077 läuft

Gezockt wird entweder auf dem 17-Zoll-Panel in der Mittelkonsole, das mit 2.200 x 1.300 Pixeln auflöst, oder auf dem Display für die Rückbank. Notwendig ist hierzu ein drahtlos verbundener Controller - welche unterstützt werden, sagte Tesla bisher nicht.

  • Im Model S soll The Witcher 3 laufen. (Bild: Tesla)
  • Möglich wird das durch 10 Teraflops an Rechenleistung. (Bild: Tesla)
Im Model S soll The Witcher 3 laufen. (Bild: Tesla)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Die im Tesla-Werbematerial eingeblendeten Spiele - konkret The Witcher 3, The Battle of Polytopia, Cat Quest, Fallout Shelter, Beach Buggy Racing 2, Stardew Valley und Cuphead - gibt es für unterschiedliche Plattformen, darunter die x86-Konsolen und Windows 10 via Steam. Laut Elon Musk läuft selbst Cyberpunk 2077 auf der RDNA2-Grafik der E-Autos, was angesichts der RDNA2-Grafik definitiv der Fall ist.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Ältere Model X und Model S setzten auf Media Control Units (MUC) von Nvidia oder Intel: Bei der MCU0 und MCU1 war es ein Tegra 3, bei der MCU2 ein Atom E3800. Das neue Tesla Model S mit bis zu 840 km Reichweite und bis zu 320 km/h soll ab September 2021 ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /