Informationsfreiheitsbeauftragte: Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein

Informationsfreiheitsbeauftragte von Bund und Ländern drängen auf eine stärkere Kontrolle von Algorithmen und künstlicher Intelligenz (KI) in der Verwaltung. An die Auswahl und die Entwicklung solcher Verfahren müssten hohe Anforderungen gestellt werden.

Artikel von Stefan Krempl veröffentlicht am
Entscheidungen werden in Ämtern zunehmend ohne menschliche Beteiligung vorbereitet oder getroffen.
Entscheidungen werden in Ämtern zunehmend ohne menschliche Beteiligung vorbereitet oder getroffen. (Bild: Pixnio.com)

Der Trend zum Einsatz von Algorithmen und Formen künstlicher Intelligenz macht auch vor Amtsstuben nicht halt. Zunehmend werden Entscheidungen der öffentlichen Verwaltung durch automatisierte Datenverarbeitungsvorgänge mit Hilfe einschlägiger "smarter" Verfahren vorbereitet oder sogar getroffen. Beispiele sind Berechtigungs- oder Stimmigkeitsprüfungen im Finanzamt, bei Jobagenturen oder der Studienplatzvergabe über Prozesse zur Planung von Verkehrswegen bis hin zur Kriminalitätsvorhersage per Predictive Policing.


Weitere Golem-Plus-Artikel
E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking: E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach
Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach

Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen
Programmierung: Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen

Mit dem Cloud Application Programming Model lassen sich http-basierte APIs samt dynamischen Oberflächen so schnell wie nie in der SAP-Welt entwickeln.
Eine Anleitung von Volker Buzek


    •  /