Abo
  • Services:
Anzeige
Die Informatikerin Marit Hansen wurde zur Nachfolgerin von Thilo Weichert gewählt.
Die Informatikerin Marit Hansen wurde zur Nachfolgerin von Thilo Weichert gewählt. (Bild: Markus Hansen)

Informatikerin gewählt: Hansen neue Landesdatenschutzbeauftragte in Kiel

Die Informatikerin Marit Hansen wurde zur Nachfolgerin von Thilo Weichert gewählt.
Die Informatikerin Marit Hansen wurde zur Nachfolgerin von Thilo Weichert gewählt. (Bild: Markus Hansen)

Die Hängepartie bei der Nachfolge von Thilo Weichert ist beendet: Der schleswig-holsteinische Landtag wählte mit großer Mehrheit seine Stellvertreterin an die Spitze des Unabhängigen Landesschutzzentrums.

Anzeige

Neue Landesdatenschutzbeauftragte in Schleswig-Holstein ist die parteilose Informatikerin Marit Hansen. Der Landtag wählte die 46-Jährige am Mittwoch in geheimer Wahl mit großer Mehrheit zur Nachfolgerin des renommierten Datenschützers Thilo Weichert. Hansen erhielt 49 von 68 Stimmen. Elf Abgeordnete stimmten mit Nein, acht enthielten sich. Hansen wurde von der Piratenfraktion und den Koalitionsfraktionen SPD, Grüne und SSW nominiert. Aber auch die oppositionellen Parteien CDU und FDP erklärten vor der Wahl ihre Unterstützung für die bisherige Stellvertreterin Weicherts.

Eine Wiederwahl Weicherts für eine dritte Amtszeit als Leiter des Unabhängigen Landesdatenschutzzentrums (ULD) war 2014 gescheitert, weil eine Stimme aus der Koalition gefehlt hatte. Der 59-jährige Jurist, Mitglied der Grünen, war elf Jahre lang im Amt. Er hatte sich bundesweit als Experte einen Namen gemacht. Die Piraten hatten Weicherts Wiederwahl im vergangenen Herbst deshalb nicht unterstützt, weil für ihn das Landesgesetz, das die Amtszeit auf zwei Wahlperioden beschränkt hatte, geändert worden war. Auch sorgte bei den Piraten Weicherts laue Kritik an der Vorratsdatenspeicherung für Verstimmung.

Sichere IT-Infrastruktur gefordert

Die Informatikerin Hansen gilt auch juristisch als sehr beschlagen. Bisher verantwortete sie Projekte zum technischen Datenschutz. Ein wichtiges Feld sieht Hansen an der Schnittstelle zwischen Recht und Technik. "Die IT-Infrastruktur ist nicht so sicher, wie sie sein müsste", sagte sie am Mittwoch. Hier seien dringend Gegenmaßnahmen erforderlich.

Hansen beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre vornehmlich in EU-Forschungsprojekten mit der Weiterentwicklung von Privacy Enhancing Technologies. Weltweit gilt das ULD dank ihres Engagements in Sachen Forschung und Entwicklung als führende Datenschutzbehörde. Mit der EU-Datenschutzreform, die Privacy by Design einfordert, werden sich alle Aufsichtsbehörden dieser Herausforderung stellen müssen. Hansens wichtigstes Projekt war die Entwicklung der attributbasierten Berechtigungsnachweise, die eine verbindliche Anonymität ermöglichen.

Die 46-Jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder, liebt Musik, spielt Querflöte und betreibt die japanische Kampfkunst Aikido.


eye home zur Startseite
gadthrawn 17. Jul 2015

Selektive Wahrnehmung. Ich hör hier meistens BW/Bayern/Hessen im Radio. Söder & Aigner...

Drizzt 16. Jul 2015

Deswegen ja auch Landesdatenschutzbeauftragte und in und nicht von Kiel

LCO 16. Jul 2015

Ist vom Fach und hat möglicherweise genug Biss, wenn es unangenehm wird. B.t.w...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bimoso GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. über tetris Unternehmensberater GbR, Heidelberg, Walldorf, Neckarsulm, Mosbach, Sinsheim
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Lean42 GmbH, München, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€
  2. 94,90€
  3. 799,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  2. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  3. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  4. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  5. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  6. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  7. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  8. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  9. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  10. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Pay to Win?

    Elgareth | 16:38

  2. Re: haben es ard und zdf denn mitterweile schon...

    Prinzeumel | 16:38

  3. Re: Java

    Evron | 16:37

  4. Re: fehrfehlte Schulpolitik

    Peter Brülls | 16:37

  5. Re: Im Saarland stehen nur 50000 Gebäude?

    aspilian | 16:36


  1. 16:10

  2. 15:22

  3. 14:59

  4. 14:30

  5. 14:20

  6. 13:36

  7. 13:20

  8. 12:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel