Abo
  • IT-Karriere:

Infocus: Projektor fürs Büro mit 4.000 ANSI-Lumen und Full-HD

Infocus hat mit dem IN3128HD einen neuen Full-HD-Projektor vorgestellt, der mit bis zu 4.000 ANSI-Lumen auch in hellen Räumen eingesetzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Infocus IN3128HD
Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)

Mit dem DLP-Projektor Infocus IN3128HD können Präsentationen und Filme mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln gezeigt werden. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 3.000:1 an und die Helligkeit mit 4.000 ANSI-Lumen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Der IN3128HD lässt sich auch über das Netzwerk konfigurieren und mit Daten versorgen. Das funktioniert über LAN- und WLAN-Verbindungen (Letzteres mit optionalem Adapter).

  • Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)
  • Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)
Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)

Der Projektor erzielt Bilddiagonalen von 0,76 bis 7,6 Metern und sorgt für ein Betriebsgeräusch von 33 dB(A). Wer will, kann mit dem Gerät auch stereoskopische 3D-Projektionen erzeugen. Dazu müssen allerdings DLP-Link-kompatible 3D-Brillen angeschafft werden.

Die Projektorlampen haben nach Herstellerangaben eine Lebensdauer von 2.000 Stunden im Normalbetrieb und bis zu 3.000 Stunden im lichtreduzierten Energiesparmodus.

Anschluss findet der Projektor über VGA, HDMI und USB. Bei der letzteren Anschlussoption kann einfach ein USB-Stick eingesteckt werden. Bilder lassen sich dann zum Beispiel als Diashow anzeigen. Damit keine zusätzlichen Lautsprecher mitgenommen werden müssen, ist Stereoton (2 x 10 Watt) bereits eingebaut. Außerdem ist ein Component-, Composite- und S-Video-Eingang eingebaut worden.

Der Infocus IN3128HD misst 326 x 265 x 122 mm und wiegt 3,7 kg. Damit ist er für den mobilen Einsatz etwas zu schwer. Der Preis liegt bei rund 1.545 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 199,90€

elgooG 10. Jan 2013

Siehe Artikeltext:


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /