Infinity Blade Dungeons: Epic Games schließt Impossible Studio

Nur wenige Monate nach der Eröffnung schließt Epic Games den Mobile-Gaming-Ableger Impossible Studio. Eigentlich sollte dort Infinity Blade Dungeons entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Infinity Blade Dungeons
Infinity Blade Dungeons (Bild: Epic Games)

Im August 2012 hat Epic Games in Hunt Valley (US-Staat Maryland) die Niederlassung Impossible Studio gegründet, jetzt wird sie wieder geschlossen. "Letztendlich hat es für Epic einfach nicht funktioniert", sagt Firmenchef Tim Sweeney. Die Entwickler von Impossible Studio sollten eigentlich an Infinity Blade Dungeons arbeiten, einem Rollenspiel-Prequel für den iOS-Actiontitel Infinity Blade.

Stellenmarkt
  1. Consultant Investment Controlling Germany (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die meisten Mitarbeiter von Impossible Studio haben früher bei 38 Studios an Titeln wie Kingdoms of Amalur Reckoning und an der Erweiterung The Asian Dynasties für Age of Empires 3 mitgearbeitet. Sie bekommen nun noch drei Monate lang ein Übergangsgeld, dann dürfen sie auf Wunsch mit dem jetzigen Studionamen unter eigener Verantwortung weitermachen.

Zu Epic Games gehören unter anderem Chair Entertainment in Salt Lake City (Utah), People Can Fly in Warschau, Epic Games Korea in Seoul und Epic Games Japan in Yokohama.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Corona: Google verschiebt Rückkehr ins Büro
    Corona
    Google verschiebt Rückkehr ins Büro

    Erst Anfang 2022 will Google entscheiden, wann Mitarbeiter in den USA wieder in ihre Büros kommen sollen - die ursprüngliche Planung ist obsolet.

  2. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

  3. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /