Abo
  • Services:
Anzeige
Call of Duty Infinite Warfare spielt auch im All
Call of Duty Infinite Warfare spielt auch im All (Bild: Activision)

Infinite Warfare: Call of Duty auf Steam ist inkompatibel mit Windows Store

Call of Duty Infinite Warfare spielt auch im All
Call of Duty Infinite Warfare spielt auch im All (Bild: Activision)

Die PC-Version von Infinite Warfare ist inkompatibel mit sich selbst: Wer das Programm im Windows Store kauft, kann im Multiplayermodus des neuen Call of Duty nicht mit Spielern antreten, die es von Steam haben.

Infinite Warfare ist jetzt erhältlich - und wer es eilig hat, kann das Actionspiel als Download kaufen. Allerdings gibt es dabei etwas zu beachten: Die PC-Version des Windows Store ist nicht kompatibel mit der PC-Version von Steam. Darauf weist Activision auf einer Support-Seite hin. Gründe nennt der Publisher nicht. Mit Xbox Play Anywhere, also einer gleichzeitig verfügbaren Fassung für die Microsoft-Konsole, hat das Problem nichts zu tun - Play Anywhere unterstützt Infinite Warfare nämlich nicht.

Anzeige

Ärgerlich: Wer im Multiplayermodus antreten will, dürfte im Zweifel eher zur Steam-Version greifen, weil dort vermutlich mehr Spieler und Freunde zu finden sind. Allerdings kostet Infinite Warfare im Windows Store nur rund 48 Euro, während bei Steam 60 Euro fällig sind.

Infinite Warfare spielt in ferner Zukunft und schickt den Spieler im Verlauf der Kampagne mit einem eigenen Kriegsschiff ins All, wo er sich sowohl mit seinem Raumschiff als auch zu Fuß in Stationen allerlei Kämpfe liefert. Neben dieser Kampagne gibt es erneut einen umfangreichen Multiplayermodus sowie Zombies.

Infinite Warfare ist beim Entwicklerstudio Infinity Ward entstanden. Neben einer PC-Version gibt es Fassungen für die Xbox One und die Playstation 4. Die USK hat eine Freigabe ab 18 Jahren erteilt.


eye home zur Startseite
Stahlreck 08. Nov 2016

Und Spiele die du über Origin kaufst, kannst du also via Steam spielen? Hier gehts um...

FreiGeistler 08. Nov 2016

Genau das.

Bigfoo29 06. Nov 2016

Ich habe nie für den MS-Store oder Steam entwickelt. Daher kann ich nicht sonderlich tief...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Großraum Nürnberg
  3. Messe Berlin GmbH, Berlin
  4. Daimler AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 8,99€
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Pro x2 G2 HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware
  2. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  3. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom

  1. Leider ein ziemlicher Fehler im Text.

    gan | 21:23

  2. Re: Jetzt drehen die total ab...

    bombinho | 21:22

  3. Re: unglaublich für it Profis

    Peter Brülls | 21:21

  4. Re: Wenn ich das hier so lese.....

    cpt.dirk | 21:19

  5. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    JarJarThomas | 21:18


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel