Abo
  • Services:
Anzeige
Infamous Second Son
Infamous Second Son (Bild: Sony)

Verfolgungsjagd über Dächer

Anzeige

Vorerst macht Delsin allerdings mit der Jagd nach den Drogen weiter. Sobald wir eine Reihe von Hausbooten abgesucht und sie mit einem Graffito markiert haben, treffen wir uns auf dem Dach des Hafengebäudes mit einer übernatürlichen Kollegin und sehen zu, wie die Dame die Drogen aus der Ferne vernichtet.

Anschließend kommt der spannendste Teil der "Gut"-Mission: Wir verfolgen über Dächer hinweg einem Lastwagen der Feinde, der durch die engen Straßen von Seattle fährt. Mit einem Energie-Supersprung können wir an Hauswänden emporschießen, mit einem Flammentrick besonders schnell nach vorne rennen - vorher müssen wir aber Rauchenergie etwa von einem Kamin abgesaugt haben. Am Bestimmungsort des Lkws folgt dann noch ein kurzer, aber heftiger Endkampf - und wir wechseln zum "Böse"-Gegenstück des gleichen Abschnitts.

  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son
  • Infamous Second Son
  • Infamous Second Son
  • Infamous Second Son
Infamous Second Son

Dabei müssen wir gegen die Demonstranten kämpfen, wahlweise mit dem Energieschwert oder - nachdem wir Rauch inhaliert haben - mit einer ebenfalls spektakulär animierten Feuerfunken-Peitsche.

Sobald die ersten der Protestierenden verjagt oder erledigt sind, tauchen schwer bewaffnete Polizeikräfte auf. Und einige spezielle Feinde, die ebenfalls über Spezialkräfte verfügen und uns beispielsweise am Boden festfrieren - die aber trotzdem keine sonderlich große Gefahr für Delsin und seine Fernkampfkräfte darstellen. Nach einigen teils größeren Gefechten ist diese Version des Einsatzes dann geschafft.

Ziemlich viele Fragen sind allerdings noch offen. So ist uns nicht klar, warum sich die Gut- und die Böse-Version der Mission so deutlich unterschieden und wir keine Parallelen entdeckt haben. Auch kennen wir noch längst nicht alle Spezialfähigkeiten von Delsin: Unter anderem soll er im Spielverlauf auch Super-Sprungkräfte erlernen, mit denen er besonders viel Schaden anrichten kann. Vor allem aber haben wir bislang nur einen kleinen Teil von Seattle kennengelernt - wie viel Abwechslung die offene Spielestadt bietet, wird sich erst noch zeigen.

Auffallend schöne Grafik

Die Grafik der spielbaren Version hat einen sehr guten Eindruck gemacht. Texturen, Spezialeffekte und Animationen hat das Entwicklerstudio Sucker Punch offensichtlich klasse hinbekommen, und das bei einer gefühlten Bildwiederholrate von 60 Frames - offiziell wollte sich Sony dazu nicht äußern.

Auch die Steuerung und Zugänglichkeit haben uns gefallen, nach ein paar Minuten sind alle Aktionen ohne irgendwelche echten Probleme von der Hand gegangen. Für diejenigen, die selbst in Seattle antreten möchten und eine Playstation 4 besitzen: Das Programm soll nach aktuellem Stand am 21. März 2014 erscheinen.

 Infamous Second Son angespielt: Superkräfte in offener Welt

eye home zur Startseite
Khazar 14. Feb 2014

Er hatte die X360 gekauft gehabt, aber sich so gefühlt wie die Original Xbox... lern lesen..

Planet 14. Feb 2014

Es kommt schon auf das Genre an. Kampf- und Rennspiele sind mit 60 FPS sehr viel besser...

Grover 13. Feb 2014

Starkiller ohne Lichtschwert in Seattle???!!!

Sharkuu 13. Feb 2014

du meinst, eine schlechtere, da die story von prototype einsame spitze ist :D

martinboett 12. Feb 2014

du kannst es ja wieder verkaufen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. hmp Heidenhain-Microprint GmbH, Berlin
  2. Deutsche Bundesbank, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Re: Paradigmenwechsel in Sachen K.I.

    hw75 | 05:34

  2. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    hw75 | 05:27

  3. Re: Anforderungen oft zu hoch

    amagol | 04:54

  4. Re: Endet damit auch Adobe Air?

    MESH | 04:25

  5. Re: Panikmache

    M.P. | 04:19


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel