Abo
  • Services:
Anzeige
Industrieroboter (Symbolbild): China will Industrie-Supermacht werden.
Industrieroboter (Symbolbild): China will Industrie-Supermacht werden. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Was für die einen Risiko ist, ist für die anderen Chance

Die Bedeutung der lokalen Hersteller wächst dabei. 2015 rechnet der Verband beim Absatz in China mit einem Plus von gut 25 Prozent - die chinesischen Hersteller dürften aber um 40 Prozent zulegen. Die Nachfrage aus China belebt die gesamte Branche. Laut Prognose des IFR wird sich der Absatz bis 2018 mit Wachstumsraten von durchschnittlich 15 Prozent fast auf 400.000 verkaufte Roboter verdoppeln.

Stark in China vertreten mit Automatisierungstechnik ist gleichfalls Siemens, der weltweit führende Konzern in der Industrieautomatisierung. Auch die Münchner haben die Abkühlung in China zu spüren bekommen. Der Auftragseingang in China war in den ersten neun Monaten des zu Ende gegangenen Geschäftsjahres im Konzern insgesamt währungsbereinigt um 17 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro gesunken.

China entwickelt eigene Technik

Für die Münchner ist Made in China 2025 eine besondere Herausforderung. So wollen die Chinesen zum Beispiel einen Schnellzug auf die Strecke bringen, der komplett aus lokal gefertigten Teilen besteht. Siemens reagiert auf die neue Situation mit einer Erhöhung der Ausgaben für Forschung und Entwicklung in China. Es sollen verstärkt vor Ort Produkte für den chinesischen Markt entwickelt werden.

Anzeige

Aber gerade chinesische Anbieter wollen sich einen möglichst großen Anteil vom Wachstumsmarkt sichern. "Die nationalen Roboterunternehmen haben sich allmählich auf dem Markt etabliert", sagte der Vizechef der chinesischen Vereinigung der Roboterindustrie, Song Xiaogang, auf der Messe World Robotics 2015. "2015 wird ein Zuwachs von insgesamt 25 Prozent erwartet. Die Wachstumsrate der nationalen Hersteller wird über 40 Prozent sein", prognostizierte Song.

Manche Maschinen sind teurer als Menschen

Doch die Hochrechnungen über gigantische Wachstumsraten sind in einigen Branchen übertrieben. Hannes Streeck, CEO der Logistikfirma Fiege Far East Holding, rechnet vor, dass sich derzeit eine voll automatisierte Lagerhalle noch nicht rechnen würde. "In vier Jahren würde es Sinn machen, darüber nachzudenken", habe eine Analyse ergeben. Noch seien in einigen Bereichen aufwendige Maschinen zu teuer im Vergleich zu menschlichen Arbeitskräften. Die Wertschöpfungskette ist in vielen Branchen noch lange nicht für eine volle Automatisierung bereit, resümiert auch Jeremy R. Haft in seinem Buch Unmade in China.

Für seine Recherchen untersuchte er Hersteller in vielen unterschiedlichen Branchen. Sein Fazit: Die Szenarien vom rasanten Aufstieg einer hochwertigen Industrie in China sind meist überzogen. Es könnte noch sehr lange dauern, bis China zu entwickelten Industrieländern aufholt.

Was für die einen ein Risiko ist, das empfinden andere als Chance. Der ehemalige Manager bei der Deutschen Bank, Henry Cai, hat es sich in der Lounge eines Pekinger Nobelhotels gemütlich gemacht. Seine Assistentin serviert Wassermelonen-Saft. "Natürlich können wir in China noch nicht von Industrie 4.0 reden. Wir sind eher bei Industrie 2.0 oder 3.0. Wenige Branchen stehen vor dem Übergang zu 4.0", sagt er. Aber gerade deshalb sei das Geschäft in China so interessant.

 Industrie-Supermacht: Chinas Robo-Revolution

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  2. 44,00€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Braineh | 10:01

  2. Re: Ubisoft Trailer...

    igor37 | 10:00

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    deinkeks | 09:59

  4. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Areon | 09:52

  5. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Areon | 09:48


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel