Indoor-Navigation: In-Location verspricht genaue Ortung in geschlossenen Räumen

Nokia startet mit 21 Partnern die "In-Location Alliance", um eine genaue Ortsbestimmung in geschlossenen Räumen zu etablieren, wo GPS und ähnliche Systeme nicht funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Erste In-Location-Smartphones sollen 2013 auf den Markt kommen.
Erste In-Location-Smartphones sollen 2013 auf den Markt kommen. (Bild: Insiteo)

Eine akkurate Indoor-Ortsbestimmung würde diverse neue mobile Dienste ermöglichen, so Nokia. Das Smartphone könnte seinen Besitzer beispielsweise durch ein Einkaufszentrum lotsen und zu personalisierten Sonderangeboten führen. Auch Menschen und andere Dinge könnten sich einfacher finden lassen.

Stellenmarkt
  1. PreSales Consultant (w/m/d) Security
    Bechtle Logistik & Service GmbH, Neckarsulm, Dortmund, Gaildorf
  2. SAP PP Senior Berater (m/w/x) für SAP S/4 HANA Einführung
    über duerenhoff GmbH, Weil am Rhein
Detailsuche

Gemeinsam wollen nun 22 Unternehmen Lösungen schaffen, die eine genaue Ortsbestimmung in geschlossenen Räumen ermöglicht, dabei wenig Leistung aufnimmt, leicht umsetzbar und gut zu nutzen ist.

Mit dabei sind neben Nokia unter anderem Samsung und Sony, die Chiphersteller Broadcom, Qualcomm, CSR, Dialog Semiconductor und Nordic Semiconductor sowie die Entwickler der Indoor-Ortsbestimmungssysteme Geomobile und Insiteo.

Technisch setzt In-Location auf Bluetooth 4.0 und WLAN.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Gemeinsam wollen die Unternehmen zudem sicherstellen, dass ihre unterschiedlichen Lösungen auch im Zusammenspiel miteinander funktionieren. Erste Pilotversuche sollen noch 2012 starten, 2013 dann erste Smartphones auf den Markt kommen, die die Technik nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

hartex 23. Aug 2012

Für Bluetooth 4.0? Wohl kaum...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /