Abo
  • Services:
Anzeige
Repeater-Anlage von Haider Telekom
Repeater-Anlage von Haider Telekom (Bild: Haider Telekom)

Indoor-Antennen: Vodafone verbessert Mobilfunknetz in Einkaufszentren

Repeater-Anlage von Haider Telekom
Repeater-Anlage von Haider Telekom (Bild: Haider Telekom)

In Einkaufszentren und Supermärkten ist die Mobilfunkversorgung oft schlecht. Vodafone hat jetzt Hardware und Software erneuert, um die Ausleuchtung zu verbessern.

Vodafone hat in 100 der größten Einkaufszentren Deutschlands die Mobilfunkversorgung verbessert. Das gab der Netzbetreiber am 9. Februar 2016 bekannt. In Centern wie Myzeil Frankfurt, Bördepark Magdeburg, Waterfront Bremen oder Centro Oberhausen sei das Inhouse-Netz erneuert worden. Überall seien alle Hard- und Softwarekomponenten komplett ausgetauscht worden.

Anzeige

Nach anderthalb Jahren Bauzeit werde das Modernisierungsprogramm jetzt im Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim vollendet. Vodafone habe in allen Einkaufszentren ein flächendeckendes UMTS-Netz installiert. Dabei wurde HSPA+-Technik eingebaut, die Datenraten von bis zu 42,2 MBit/s ermöglicht. Zudem habe Vodafone auf über 85 Prozent der Fläche innerhalb der 100 größten Einkaufszentren LTE installiert. Damit Tausende von Kunden in den Einkaufzentren gleichzeitig am selben Ort telefonieren und das Internet nutzen können, habe Vodafone auch die Kapazität des Netzes um 35 bis 40 Prozent erhöht.

Einkaufszentren sind oft HF-dicht

Die Gebäude von Einkaufszentren sind oft HF-dicht, sie können Metallfassaden und keine Fenster haben. Der Empfang kann etwa mit Mobilfunk-Repeater-Anlagen oder Femtozellen verbessert werden. In den Einkaufszentren wurden "eigene Indoor-Antennen eingebaut", sagte Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck Golem.de auf Anfrage. "Wir arbeiten In- und Outdoor mit Ericsson und Huawei zusammen, vor der Modernisierung und dem Ausbau war nur UMTS vorhanden."

Unternehmen wie Haider Telekom bieten Repeater für Tiefgaragen, Einkaufszentren, U-Bahn-Stationen und HF-dichte Gebäude an und bauen die Anlagen auf. Doch die Mobilfunknetzbetreiber haben die exklusiven Nutzungsrechte an den Frequenzen und müssen dem Betrieb der Geräte zustimmen.


eye home zur Startseite
spezi 09. Feb 2016

Wieso "demnächst"? Das gibt es ja schon, sicher auch von den anderen Providern. Auch...

Tuxraxer007 09. Feb 2016

Die können ja mal bei uns im Einkaufszentrum anfangen. Das Vodafone-Netz ist doch so gut...

Bouncy 09. Feb 2016

Und die allermeisten User haben kein SIP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Ich war auch betroffen...

    Multiplex | 18:24

  2. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    matok | 18:23

  3. Re: Müll aus Deutschland

    JackIsBlack | 18:20

  4. Re: Frontantrieb...

    JackIsBlack | 18:16

  5. Re: Von 74 Milliarden Investitionen insgesamt...

    Emulex | 18:15


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel