• IT-Karriere:
  • Services:

Indiegogo: E-Bike mit Allradantrieb vorgestellt

Eunorau hat ein zweimotoriges E-Bike präsentiert, das im Off-Road-Bereich glänzen soll. Optional gibt es zwei Akkus.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Bike mit zwei Motoren
E-Bike mit zwei Motoren (Bild: Indiegogo)

Das Eunorau Defender S Pro ist ein E-Bike mit zwei Motoren. Das Fahrrad ist mit zwei Akkus bestückt und wird über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert.

Stellenmarkt
  1. Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Das Defender S Pro erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 56 km/h und ist mit Nabenmotoren vorne und hinten ausgestattet, die eine Leistung von 1.500 Watt bieten. Im Rahmen ist ein 48-Volt/14-Amperestunden-Akku auf Lithium-Ionen-Basis enthalten, optional gibt es für längere Strecken einen zweiten Akku. Anders als bei Pedelecs ist hier offenbar ein Gasgriff eingebaut, durch den auch ohne Treten die Motoren angesteuert werden können.

Das Defender S ist ein Fully und besteht aus einem Rahmen aus Aluminium, dazu kommen eine Gabel mit 75 mm Federweg und ein Federbein mit 165 mm Federweg. Bei der Schaltung wurde auf eine Shimano-Alivio Neungang-Kettenschaltung zurückgegriffen.

In jeder Nabe sitzt ein 750-Watt-Bafang-Motor. Das Rad ist mit den klassischen Mountainbike-Felgen (MTB) mit 26 Zoll (ca. 66 cm) Durchmesser ausgestattet und verfügt über hydraulische Scheibenbremsen mit 180-mm-Rotor vorne und hinten. Auf dem Lenker wurde ein kleines, 1,7-Zoll-Farbdisplay eingebaut, das über die gefahrenen Kilometer, die verbleibende Akkulaufzeit, die Geschwindigkeit und die gewählte Unterstützungsstufe informiert.

Kosten ab rund 2.000 US-Dollar

Auf Indiegogo starten die Preise für das Pro-Modell mit zwei Motoren bei rund 2.000 US-Dollar. Der Zusatzakku, ein Schnellladegerät und eine Schutzblechausrüstung samt Gepäckträger kosten Aufpreis. Wenn die Produktion rechtzeitig startet, soll der Versand im November 2021 beginnen.

Hinweise zum Crowdfunding

Indiegogo ist eine sogenannte Crowdfunding-Plattform. Die dort ausgewiesenen Produkte stehen nicht zum Verkauf. Bei den angezeigten Preisen handelt es sich um Unterstützungsbeiträge für die Realisierung eines Projekts. Als Belohnung gibt es dieses vergünstigt. Im schlimmsten Fall kann das in einem Totalverlust enden, sofern das Produkt nicht erscheint. In aller Regel ist dem aber nicht so. Ein viel größeres Risiko ist: Das Produkt erscheint nicht im avisierten Zeitrahmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.555,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  4. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2 TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED TV für 1.839...

smonkey 17. Mär 2021 / Themenstart

Die Rede war nicht von "dürfen". Fahren darfst Du natürlich wo es erlaubt ist. Die Frage...

corado 17. Mär 2021 / Themenstart

sorry, aber ohne Servo und Klima und aktiver Dämpfung geht gar nicht! Lächerliches Spielzeug

Vögelchen 16. Mär 2021 / Themenstart

Wer nicht nur theoretisiert, sondern tatsächlich so etwas fährt, der weiß allerdings wie...

Vögelchen 16. Mär 2021 / Themenstart

Märchenstunde. Die Dinger halten nicht mehr als 20 aus.

sf (Golem.de) 16. Mär 2021 / Themenstart

Hallo Thurius, Vielen Dank für den Hinweis! Wir konnten das Problem bisher nicht...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /