Abo
  • IT-Karriere:

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen

Sunless Skies und Battlefleet Gothic Armada 2 zeigen bizarre Science-Fiction, Spinnortality verknüpft Cyberpunk und Wirtschaftssimulation: Golem.de stellt spannende neue Indiegames vor.

Artikel von Rainer Sigl/Videogametourism.at veröffentlicht am
Artwork von Battlefleet Gothic Armada 2
Artwork von Battlefleet Gothic Armada 2 (Bild: Focus Home)

Wer Early Access aus Prinzip ablehnt, hat manchmal Mühe, gute aktuelle Indiegames zu finden. Oft sorgen besondere Lieblinge bereits lange vor dem Release für Begeisterung und Rauschen im Blätterwald, um dann einen fast unbemerkten finalen Release zu absolvieren. So geschehen bei Slay the Spire (Windows-PC, MacOS und Linux; rund 21 Euro): Die clevere und motivierende Mischung aus Kartenspiel und Rogue-like begeistert schon seit fast einem Jahr als erstaunlich solide Early-Access-Perle das Publikum. Vor kurzem ist das Programm - fast ohne Fanfaren - final erschienen. Spätestens jetzt wäre es Zeit, zuzugreifen.

Inhalt:
  1. Indiegames-Rundschau: Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen
  2. Spinnortality und Sunless Skies
  3. Unruly Heroes, Pikuniku, Project Winter und Odd Realm

Auch das großartige Subnautica war einst Early-Access-Liebling. Mit Subnautica: Below Zero (Windows-PC, MacOS; rund 17 Euro im Early Access) ist nun ein Quasi-Nachfolger ebenfalls schon anspielbar. Die atmosphärische Unterwasser-Survival-Sandbox ist diesmal in polaren Gewässern zu Hause und wartet mit unverändert tollem Gameplay und vielen frischen Biomen, Tieren und Herausforderungen auf. Wer Subnautica und seine Early-Access-Historie kennt, weiß, dass auch das noch unfertige Spiel fast endlos Freude bereitet.

Aber auch die folgenden Indie-Spiele sorgen für - höchst unterschiedliche - Unterhaltung. Viel Spaß beim Spielen!

Battlefleet Gothic Armada 2: Admiral in Warhammer 40K

Der britische Brettspielspezialist Games Workshop hat bereits 2017 an der Londoner Börse die Milliarden-Pfund-Marke geknackt. Umso erfreulicher ist es, dass er die Digitalisierung seiner umfangreichen Lizenzen in die Hände einer Vielzahl unabhängiger Spieleentwickler gelegt hat, die seit Jahren die Welt von Warhammer & Co. auch auf Computer und Konsolen bringen. Der jüngste Beitrag stammt von Tindalos Interactive, es geht um Battlefleet Gothic Armada 2, in dem das populäre Brettspiel um Raumflottenkämpfe im Universum von Warhammer 40K zum komplexen und optisch gelungenen Echtzeit-Strategiespiel wird.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. ivv GmbH, Hannover

Die riesigen Kampfschiffe der düsteren WH40K-Welt sind buchstäbliche Weltraumkathedralen. Die grafisch und atmosphärisch beeindruckenden Schlachten in drei riesigen Kampagnen mit zwölf Fraktionen spielen sich ebenso wie die Multiplayerpartien entsprechend wuchtig. Dass es keine eigenen Gestaltungsmöglichkeiten für die Flotte gibt, stößt den ans liebevolle Dekorieren eigener Miniaturen gewohnten Hardcorefans saurer auf als anderen Spielern - die ärgern sich dafür vielleicht über den Zufallsfaktor beim Aufmarsch der eigenen Armada. Trotzdem: Bombastischere und WH40K-treuere Weltraumschlachten gab es zuvor nirgends.

Erhältlich für Windows-PC; rund 40 Euro.

Spinnortality und Sunless Skies 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)

MrAnderson 18. Feb 2019

Die Eingabe von "Unterwasser" bei Steam hat mich gerade hierhin geführt. https://store...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /