Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.

Eine Rezension von Rainer Sigl veröffentlicht am
Artwork von My Friend Pedro
Artwork von My Friend Pedro (Bild: Devolver Digital)

Manche lieben es, manche hassen es: Das Early-Access-Modell hat sich bei Indiegames etabliert. Schon Monate, oft Jahre vor der endgültigen Veröffentlichung dürfen Spieler loslegen. Im schlimmsten Fall ist das unbezahlte Betatesten einer vielleicht nie fertig werdenden Ruine, im besten Fall allerdings wächst man mit seinem Projekt mit, bringt sich samt netter Community in die Fertigstellung ein und trägt etwas dazu bei, ein Spiel zu ermöglichen, das es finanziell nicht anders geschafft hätte.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"
Dr. Mike Eissele: Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
Ein Interview von Daniel Ziegener


Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
Monitoring von Container-Landschaften: Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles

Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierten Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
Von Valentin Höbel


Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
Gegen Agile Unlust: Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee

Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    •  /