Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.

Artikel von Rainer Sigl veröffentlicht am
Artwork von Townscaper
Artwork von Townscaper (Bild: Oskar Stålberg)

Normale Sommer sind nicht die beste Zeit für die großen Blockbuster - nur Indiegames haben immer Saison. Für die unabhängig produzierten und manchmal eben etwas weniger spektakulär inszenierten Spiele sind die ruhigeren Ferienmonate sogar eine gute Zeit, weil die Konkurrenz nicht so groß ist.

Inhalt:
  1. Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
  2. Röki und Othercide
  3. Carrion, Mind Control Delete und Good Sudoku

Auch wenn es einem angesichts der Diskussionen rund um The Last of Us 2 und Ghost of Tsushima anders vorkommen mag: Ein Stück weit gilt das sogar im Spezialsommer 2020, denn unterm Strich gibt es immer noch weniger AAA-Titel als in ein paar Monaten, wenn zusätzlich zur Weihnachtszeit auch die neuen Konsolen nahen.

Wer ein bisschen Zeit und viel Lust auf spannende Games hat, sollte unseren Indiegames unbedingt eine Chance geben. Aufbereitung, Grafik und Gameplay genügen höchsten Ansprüchen - wir wünschen viel Spaß!

Townscaper: Meditativer Stadtbaukasten

Ist es ein Spiel - oder doch eher ein Spielzeug? So oder so, mit Townscaper lassen sich zahllose kurzweilige Stunden verbringen, denn der minimalistische Stadtbaukasten lässt der Kreativität seiner Spieler freien Lauf. Per Klick setzt man hier einzelne Blöcke aufs organisch unregelmäßige Stadtraster.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd-Level-Support / Anwendungsberatung
    Computer-Centrum Nord GmbH, Lübeck
  2. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Jeder weitere Zubau wird vom prozeduralen Algorithmus des Spiels anhand von Lage und Nachbarschaft ausgestaltet. Aus schrägen Dächern bestimmter Größe werden Terrassen, zwischen Türmen werden automatisch Wäscheleinen gespannt und Aussparungen in Gebäuden verwandeln sich wie von Zauberhand in putzige Balkone.

Was einfach klingt, erweist sich schnell als meditative Beschäftigung mit erstaunlich individuellen Ergebnissen: Von Riesentürmen über mittelalterlich wirkende Städtchen bis hin zu schwebenden Gärten ist fast alles möglich.

Besser wird man diesen Sommer zum Preis eines großen Eisbechers kaum unterhalten. Townscaper ist ein faszinierendes Spielzeug für Groß und Klein!

Erhältlich für Windows-PC; rund 5 Euro (Early Access).

Creaks: Hinreißend schönes Abenteuer

Die Spiele des tschechischen Studios Amanita Design sind wunderschön, humorvoll und einzigartig. Titel wie Machinarium, Samorost und Botanicula gelten zu Recht längst als Klassiker. Mit Creaks wechseln die Tschechen das Genre, denn statt eines Point-and-Click-Abenteuers haben sie einen Puzzle-Plattformer gebaut.

Aus der Seitenansicht steuert man seine Spielfigur durch ein surreales unterirdisches Schloss, in dem Alltagsgegenstände im Dunkeln zu bedrohlichen Monstern werden. Creaks ist wie alle Spiele des Studios in seiner handgezeichneten Grafik spektakulär hübsch und mit dem Soundtrack von Hidden Orchestra ein wahrer Hörgenuss.

In Sachen Gameplay bietet das ganz ohne Worte erzählte Spiel originelle und herausfordernde Rätsel, bei denen Timing und das clevere Ausnutzen des Verhaltens der Gegner entscheidend sind. Eine weitere zeitlose Indie-Perle von Amanita Design.

Erhältlich für Windows-PC, MacOS, Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und iOS (Apple Arcade); rund 20 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Röki und Othercide 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


schulz_me 05. Aug 2020

hol dir die pancake version einfach trotzdem :D lohnt sich wirklich. hat wesentlich mehr...

LH 05. Aug 2020

Dem kann ich nur zustimmen, Carrion war eine positive Überraschung und ein gutes...

ps (Golem.de) 05. Aug 2020

Ja - da stand nur noch der Code vom dem unmittelbar darunter eingebetteten YT-Video...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S-Klasse mit Level 3
Mercedes darf hochautomatisiert fahren

Autonom fahren ist es noch nicht, aber Level 3 darf Mercedes nun 2022 mit dem Drive Pilot in der S-Klasse und im EQS anbieten.

S-Klasse mit Level 3: Mercedes darf hochautomatisiert fahren
Artikel
  1. Verkehrssicherheit: Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr
    Verkehrssicherheit
    Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr

    Nach einem Software-Update können bei laufender Fahrt im Tesla drei Spiele gespielt werden. Die Verkehrssicherheitsbehörde ist entsetzt.

  2. Microsoft: Windows 11 bringt das Wetter zurück auf die Taskbar
    Microsoft
    Windows 11 bringt das Wetter zurück auf die Taskbar

    Wie sonnig es draußen ist, verrät Windows 11 künftig wieder ohne Zusatzklicks. Die Wetter-App kommt zurück auf die Taskbar - diesmal links.

  3. Coronapandemie: Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion
    Coronapandemie
    Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion

    Ein japanisches Team hat einen Corona-Test mit einem Farbstoff entwickelt. Der leuchtet, wenn eine Person mit dem Corona-Virus infiziert ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /