• IT-Karriere:
  • Services:

Carrion, Mind Control Delete und Good Sudoku

Carrion: Horror mit Pixelsplatter

Stellenmarkt
  1. thinkproject Deutschland GmbH, Köln, München
  2. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing

Einmal das Monster sein - und wenn schon, dann nicht ein banales anthropomorphes Wesen, sondern gleich eine furchterregend fremdartige Horrorkreatur wie der Blob oder das Ding aus einer anderen Welt. Genau das darf man in Carrion, einem "Reverse Horrorgame" des Indie-Hitpublishers Devolver Digital.

Im Actionspiel des polnischen Entwicklerstudios Phobia katapultiert man sich als amorphe Masse aus Tentakeln und scharfen Zähnen so lange ungesehen durch Abflussrohre und Kanäle, bis man explosionsartig über ahnungslose Wissenschaftler und Soldaten herfällt - ein großartiger, allerdings ziemlich blutiger Spaß zwischen Horrorslapstick und Pixelsplatter.

Was simpel beginnt, entpuppt sich bald als erstaunlich großes Metroidvania, in dem die einzigartige Bewegung der Protagonisten für ein bislang kaum erlebtes Spielgefühl sorgt.

Natürlich ist man als Tentakelhorror vor allem in der direkten Konfrontation mit Flammenwerfern & Co nicht unsterblich. Doch wer wohlüberlegt und aus dem Hinterhalt zuschlägt, fühlt sich bald wirklich wie die legendären übermächtigen Horrorfilmkreaturen.

Erhältlich für Windows-PC, MacOS, Linux, Xbox One, Nintendo Switch; rund 20 Euro.

Weitere empfehlenswerte Indiegames

Das großartige Superhot (der Shooter, bei dem sich die Welt nur dann bewegt, wenn das der Spieler tut), ist auch schon wieder ein paar Jahre alt. Mit Superhot Mind Control Delete (Windows-PC, MacOS, Linux, PS4 und Xbox One; rund 25 Euro) erfüllt das polnische Entwicklerteam ein lange gegebenes Versprechen.

Das als Addon geplante Spiel kommt nun als Standalone-Titel, ist aber netterweise kostenlos für Besitzer des Originals. Der umfangreiche Nachschlag bietet eine Extraportion stylische Zeitlupenaction mit neuen Spielmodi und gewohnt taktischen Schießereien.

Wer Superhot noch nicht kennt, sollte diese Indie-Bildungslücke spätestens mit diesem Zusatzpaket schließen, alle anderen haben nun einen weiteren Grund, den Klassiker erneut zu installieren.

Good Sudoku (iOS, Android in Vorbereitung; kostenlos zum Ausprobieren, komplette Freischaltung 4 Euro) sieht auf den ersten Blick aus wie eine minimalistische elektronische Version des beliebten Zahlenrätsels.

Weil aber der Mobile-Games-Meister Zach Gage dahintersteckt, darf man mit mehr rechnen. Und tatsächlich: Good Sudoku schafft es dank genialer Unterstützungsfunktionen, die ganze Mühsal aus dem faszinierenden Spielprinzip zu entfernen.

Stattdessen darf der Spieler komplexe und fortgeschrittene Sudoku-Lösetaktiken in die Tat umsetzen, für die man normalerweise mindestens einen Zettel nebenbei braucht. Perfekt für den schattigen Liegeplatz im Freibad oder am See.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Röki und Othercide
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  3. 31,99€

schulz_me 05. Aug 2020 / Themenstart

hol dir die pancake version einfach trotzdem :D lohnt sich wirklich. hat wesentlich mehr...

LH 05. Aug 2020 / Themenstart

Dem kann ich nur zustimmen, Carrion war eine positive Überraschung und ein gutes...

ps (Golem.de) 05. Aug 2020 / Themenstart

Ja - da stand nur noch der Code vom dem unmittelbar darunter eingebetteten YT-Video...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
Todesfall
Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

  1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
  2. Shitrix Das Citrix-Desaster
  3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /