Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.

Artikel von Rainer Sigl veröffentlicht am
Artwork von Jalopy
Artwork von Jalopy (Bild: Minskworks)

Zwei in den vorigen Wochen bereits bei Golem besprochene Indiegames zeigen recht schön, wie groß inzwischen die Bandbreite der unabhängigen Produktionen ist. Zum einen war da der Gefängnisausbruchsthriller A Way Out (Test auf Golem.de) , der mit cinematischer Handlung und einem originellem Koop-Modus das Buddy-Movie-Erlebnis für die Couch ermöglicht. Als Titel, den man auch (vielleicht sogar: besonders) mit bislang nicht spielbegeisterten Freundinnen und Freunden spielen kann, zeigt das Spiel des schwedisch-libanesischen Regisseurs Josef Fares, wie zugänglich und massentauglich Indiegames inzwischen geworden sind.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Deepmind: Ist KI nun schlauer als bekannte Mathematiker?
Deepmind: Ist KI nun schlauer als bekannte Mathematiker?

Künstliche Intelligenz hat einen neuen Rechenweg für Matrizen gefunden. Wir erklären im Detail, was genau Deepmind geschafft hat und warum weitere Durchbrüche zu erwarten sind.
Von Matthias Müller-Brockhausen


FTTH: Wer zu Hause um 10 GBit/s symmetrisch braucht
FTTH: Wer zu Hause um 10 GBit/s symmetrisch braucht

In den USA sind sehr hohe symmetrische Gigabit-Datenraten für Privathaushalte in Vorbereitung. Wir haben bei deutschen Firmen nachgefragt, wie es hier damit aussieht - und sind in der Schweiz gelandet.
Eine Recherche von Achim Sawall


Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    •  /