• IT-Karriere:
  • Services:

Antihero und The Lion's Song

Antihero

Dass auch in Brettspielen viel Spaß steckt, bedarf in deutschen Landen keiner weiteren Erklärung. Einige Computergames schaffen es aber, den Reiz analoger Spielmechaniken mit klugen Erweiterungen digital noch zu erhöhen. In Antihero lenken Spieler die Geschicke eines Unterweltimperiums in einer vorindustriellen Stadt, wie sie auch Charles Dickens gefallen hätte. Auch das entsprechend kriminelle Personal kommt im schicken Cartoonstil schön zur Geltung.

Stellenmarkt
  1. a+s Dialoggroup GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. SC-Networks GmbH, Starnberg

Rundenweise erforscht man eine dunkle Stadt, raubt Anwesen und Geschäfte aus, rekrutiert Straßenkinder, Schlägertypen und Gangs und versucht, schneller als die ebenfalls nach dem Sieg strebende gegnerische Diebesgilde eine festgesetzte Anzahl an Siegespunkten zu erreichen.

Eine Kampagne, die zugleich als ausführliches Tutorial dient, erklärt in mehreren Missionen die ineinandergreifenden Spielsysteme. Danach wartet der Computergegner auf Einzelspieler. Mehr Spaß bietet allerdings - genau wie in fast allen digitalen Brettspielen - der Kampf gegen echte Menschen, der hier entweder Online in Echtzeit gegen einen gleichzeitig spielenden Gegner oder Zug für Zug asynchron geführt wird.

Antihero ist besonders mit menschlichen Gegnern ein äußerst unterhaltsames Strategiespiel mit toller Präsentation und originellen Ideen. Da ist es fast schade, dass es nicht zusätzlich als analoges Brettspiel für klassische Spieleabende existiert.

Windows-PC, MacOS, rund 15 Euro.

The Lion's Song

Auf fremden Planeten und in Fantasywelten war man als Spieler schon oft, im Wien des beginnenden 20. Jahrhunderts hingegen eher selten. Genau dorthin entführt das vierteilige Adventure The Lion's Song, das mit der soeben erschienenen letzten Episode nun endlich abgeschlossen ist. Als Mittelding aus Visual Novel und Adventure entführt das Spiel des Wiener Entwicklerstudios Mi'pu'mi Games in eine längst vergangene Welt der Künstler, Wissenschaftler und Intellektuellen.

Es stellt dabei auch intime Fragen nach Kreativität, Integrität und Schicksal - und überrascht durch Emotionen und eine Ernsthaftigkeit, die man seinem heiteren, allerdings in Sepiatönen gefärbten 16-bit-Grafikstil auf den ersten Blick nicht ansieht.

Vier ganz unterschiedliche Hauptfiguren begleitet The Lion's Song in abgeschlossenen, aber thematisch verbundenen Episoden. Wer anspruchsvoll erzählende Spiele wie To the Moon, aber auch erzählerische Experimente wie Kentucky Route Zero schätzt, sollte unbedingt einen Blick auf dieses Ausnahmespiel werfen, das überdies mit großartiger Musik begeistern kann.

Windows-PC, MacOS, Linux, iOS und Android, rund 10 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Cryptark und Rising Storm 2 VietnamWeitere Indieperlen wie Black the Fall 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Wurstkopp 29. Jul 2017

Ich glaube gerade für Jugendliche und Programmier-Neulinge könnten diese Spiele eher...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2017

"Der zeitgleich zum Spiel erschienene Film The Name of The Game dokumentiert die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
    •  /