Abo
  • IT-Karriere:

For the King und Dusk

For the King: Abenteuer mit maximalem Wiederspielwert

Zufallsgenerierung, maximale Abwechslung durch komplexe Systeme plus sprichwörtliche Härte: Das ist das Patentrezept der sogenannten Rogue-likes, und von FTL bis hin zu Spelunky haben diese Mechaniken für fast endlosen Wiederspielwert gesorgt. Das strategische Fantasy-Rollenspiel For the King bedient sich an diesem Erbe ebenso wie an Brettspielen und japanischen Rollenspielelementen, um ein Spielerlebnis mit maximalem Wiederspielwert zu schaffen.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Mit einem Trio unterschiedlicher Abenteurer stürzt man sich in eine zunehmend öffnende Fantasywelt, bekämpft rundenweise böse Monster, sammelt Beute und Erfahrung, und das allein oder in Online-Koop. Sympathischer Low-Poly-Stil, viele liebevolle Details und vor allem eine erfolgreich absolvierte Early-Access-Phase zur Perfektionierung machen For the King zum empfehlenswerten Abenteuer, das ein wenig an klassische Tabletop- und Pen-and-Paper-Rollenspiele erinnert.

Erhältlich für Windows-PC, MacOS und Linux, um 20 Euro.

Dusk: Ballern wie vor 20 Jahren

1996 erschien das Actionspiel Quake, und für manche ist die Liebe zu dieser ganz speziellen Ära der First-Person-Shooter ungebrochen. Dusk ist eine Zeitreise, die aber mehr ist als bloße Nostalgie: Das geradezu absurd blutige Spiel mit der auf den ersten Blick angestaubten Grafik ist eine clevere Hommage an frühere Shooter-Zeiten und ihre fast in Vergessenheit geratenen Qualitäten - allen voran eine fast hypnotische und heutzutage unerhörte Rasanz und Schnelligkeit.

Was auch Spätergeborene, die über die simple, aber liebevoll gestaltete Grafik hinwegkommen, zu schätzen wissen werden, ist seine Konzentration auf "klassisches" Leveldesign, das Realismus beiseitelässt und vertrackt verwinkelte Architekturen bietet, in denen Raum für halsbrecherische Bewegung und zahllose Geheimnisse bleibt. Wer die immer noch quicklebendigen Qualitäten der frühen Shooter-Ära (wieder-)erleben will, wird mit Dusk hervorragend unterhalten; das Early-Access-Spiel soll in Kürze um die finale dritte Episode erweitert werden.

Erhältlich für Windows-PC, um 17 Euro.

 Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 NachtCity of Brass, Far Lone Sails und mehr 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 0,49€
  4. 12,99€

ul mi 30. Mai 2018

Das ist seit der großen Regelüberarbeitung 2006 nicht mehr so (WIMRE sind Beintreffer...

freddypad 18. Mai 2018

Ich unterstreiche die Überschrift dieses Threads ganz dick! Vor allem "ARGH!". :-) Jetzt...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /