Indiegames-Rundschau: Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Verlassene Raumstationen, schwere Entscheidungen und eine Menge alte Bekannte: Die Indiegames der vergangenen Wochen beleben den Spielesommer. Golem.de stellt die interessantesten Neuheiten vor.

Artikel von Rainer Sigl veröffentlicht am
Pyre versetzt Spieler in eine ungewöhnliche Fantasywelt.
Pyre versetzt Spieler in eine ungewöhnliche Fantasywelt. (Bild: Supergiant Games)

Es ist etwa zehn Jahre her, dass sich die "Indiegames-Revolution" anbahnte. Anfangs waren es einige wenige inspirierte Einzelkämpfer, die außerhalb des gewohnten Entwickler-Publisher-Verhältnisses ihre Spiele produzierten und dank digitaler Distribution direkt an die Spielerschaft brachten. Inzwischen übertrifft der Output der unabhängigen Studios jenen der traditionellen Branche um ein Vielfaches. Und nicht nur das: Einige der erfolgreichsten Spiele der Welt - Minecraft, oder ganz frisch: Playerunknown's Battlegrounds - sind Indiegames.


Weitere Golem-Plus-Artikel
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
Von Nils Brinker


EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


    •  /