Abo
  • Services:

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger

Klassisches Rollenspiel mit Divinity: Original Sin 2, innovative Action mit doppelten Helden in Echo und das neue Werk der Diablo-Erfinder: Die Indiegames der vergangenen Wochen haben viel zu bieten.

Artikel von Rainer Sigl/Videogametourism.at veröffentlicht am
In Divinity Original Sin 2 sind Spieler in einer wunderschönen Fantasywelt unterwegs.
In Divinity Original Sin 2 sind Spieler in einer wunderschönen Fantasywelt unterwegs. (Bild: Larian Games)

Der Herbst gehört traditionell den großen Blockbuster-Produktionen wie Assassin's Creed und Call of Duty, die mit Millionenbudget produziert und aufwendig vermarket werden. Allerdings wagen sich in der kalten Jahreszeit weiterhin auch Indiegames-Macher mit ihren Produkten auf den Markt. Und sie holen in einem Punkt sogar auf: Grafik und Aufbereitung genügen immer häufiger höchsten Ansprüchen. Die Zeiten, in denen unabhängig von kleineren Studios produzierte Spiele nur mit guten Ideen und simpler Pixelgrafik auskommen mussten, sind längst vorbei.

Inhalt:
  1. Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  2. Echo und Ruiner
  3. Steamworld Dig 2 und Hob
  4. Tooth and Tail und weitere kleine Titel

Ein Grund: Viele Publisher haben wegen der Konzentration auf wenige, lukrative Riesentitel die früher unter ihrem Dach arbeitenden Studios in die Unabhängigkeit entlassen. Auch das hat inzwischen zu immer mehr Indiegames geführt, die nach Hochglanz aussehen, aber in der Regel kleiner und dadurch auch günstiger sind. Die schönsten dieser Titel aus den vergangenen Wochen stellt Golem.de vor.

Divinity - Original Sin 2: tolles Fantasyepos

Indiegames haben über den Umweg Kickstarter ein zweites, großartiges Zeitalter klassischer Rollenspiele eingeleitet. Nach Wasteland 2, Pillars of Eternity, Torment und dem eigenen Vorgänger ist auch Divinity: Original Sin 2 ein beeindruckendes Lebenszeichen eines Spielegenres, das lange Jahre aus den Charts, aber nie aus den Herzen seiner Fans verschwunden war. So klassisch wie in Baldur's Gate & Co ist man allerdings nur in Sachen isometrische Darstellung und manchen Spielmechaniken unterwegs. Divinity 2 unterzieht das klassische Computerrollenspiel einer Frischzellenkur, die alte Qualitäten bewahrt und tolle Neuerungen zulässt.

Denn taktisch abwechslungsreichere Kämpfe, originellere Figuren, größere Handlungsfreiheit und mehr Liebe zum Detail als im Spiel des belgischen Entwicklerstudios Larian hat man auch in den kultisch verehrten Originalen nicht gesehen. Hinzu kommt ein Multiplayermodus, in dem man gemeinsam, aber auch getrennt mit bis zu drei Mitspielern seiner Wege gehen kann - eine konsequente, die Komplexität nicht opfernde Couch-Coop-Option per Joypad und ein "Games Master"-Mode für kreative Spielerunden.

Stellenmarkt
  1. Ingredion Germany GmbH, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Windows-PC, um 45 Euro; Konsolenversionen in Vorbereitung

Echo und Ruiner 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

HorkheimerAnders 20. Okt 2017

Ich find das Kämpfen bei Divinity macht tausend mal mehr Spaß als bei PoE.

koki 14. Okt 2017

Der Massenmarkt für Divinity entstand nicht durch Gamedesign oder weil das Spiel einem...

recluce 14. Okt 2017

Nach dem Geschrei der Linux Community, auf Grund der Verzögerung bei der Linuxversion...

0xDEADC0DE 12. Okt 2017

Ich fand es super, aber gegen Ende wurde es ein wenig eintönig... das mit den Umhängen...

KuJo 12. Okt 2017

Bei den Spielen steht ja bei, wenn es eines auch für Linux gibt. Bei Ruiner fehlt...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /