• IT-Karriere:
  • Services:

Eastshade und Ape Out

Eastshade: Maler im Märchenland

Stellenmarkt
  1. ARNOLD IT Systems GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Als Computerspieler ist man öfter in idyllischen Fantasywelten unterwegs, so entspannt wie in Eastshade geht es dort allerdings selten zu. In dem Open-World-Rollenspiel hat man nämlich keinen Grund, zur Waffe oder Zauberei zu greifen, denn Monster oder andere Gegner gibt es nicht. Stattdessen nutzt der Held dieses hübschen Inselabenteuers Pinsel und Farbe, um als wandernder Maler im Auftrag der verstorbenen Mutter die schönsten Orte der idyllischen Insel Eastshade auf Leinwand zu bannen.

Zu tun gibt es trotz fehlender Kämpfe dennoch genug. Die Bewohner der Insel, allesamt sprechende (und gut vertonte!) Tiere, haben kleinere und größere Aufträge für den malenden Abenteurer, vom Verscheuchen der Mäuse im Garten bis zum Lösen kleinerer Familienstreitigkeiten. Eastshade ist ein sympathisch gewaltloses Abenteuer, das vor allem durch seine stimmige Atmosphäre erfreut. Bei der Erforschung der bildhübschen Insel stößt man auch immer wieder auf Ausblicke und Szenen, die man sich wirklich selbst an die Wand hängen würde.

Erhältlich für Windows-PC; rund 21 Euro

Ape Out - Jazz, Kunst und ein zorniger Gorilla

Ape Out spielt sich wie die Nahkampfvariante des Indie-Klassikers Hotline Miami und sieht aus wie die Anfangssequenz eines klassischen Hollywoodfilms, wie ihn der Grafiker Saul Bass gestaltet haben könnte - und es klingt wie ein Free-Jazz-Drum-Solo. Wer sich jetzt schon fragt, wie diese unterschiedlichen Elemente zusammenpassen, weiß das Wichtigste noch nicht: In Ape Out treten wir als Gorilla an, der auf der Flucht aus seinem Gehege in unterschiedlichen Zoos die Wachen an die Wand klatscht, sie als Schutzschilde verwendet oder an ihnen vorbeischleicht.

Das simple, arcadige Gameplay wird durch die Präsentation zu etwas Besonderem gemacht: Jede Aktion, jede Bewegung und jeder Angriff wird vom Soundtrack als Bestandteil eines furiosen Percussion-Solos in Musik umgesetzt. Der affige Blutrausch wird so zum fast hypnotischen Free-Jazz-Fieber, dessen Instrumente sich im Verlauf der vier "Alben" genannten Abschnitte des Spiels subtil verändern. Herausfordernd, dank prozeduraler Generierung abwechslungsreich und ästhetisch einzigartig: Ape Out ist schon jetzt ein Höhepunkt des Indie-Jahres.

Erhältlich für Windows-PC und Nintendo Switch; rund 15 Euro

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Indiegames-Rundschau: Affenzirkus und SteinzeitidylleSpace Engineers, Beacon und The Cursed Forest 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31€
  2. 12,99€
  3. 24,29€
  4. 59,99€

sf (Golem.de) 13. Mär 2019

Standardmäßig lädt die Videowerbung nur einmalig, und weder beim Umschalten zwischen SD...

Desertdelphin 13. Mär 2019

Amanda der Panda :D

DeathMD 13. Mär 2019

Das ist nicht im Epic-Store erschienen, sondern auf Steam und dort gibt es eine...


Folgen Sie uns
       


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Elite 85t Jabra bringt ANC-Hörstöpsel für 230 Euro
  2. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  3. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /