• IT-Karriere:
  • Services:

Arise, The Legend of Bum-Bo und Wattam

Arise - A Simple Story: Wanderung im Jenseits

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching

Tot - was nun? Im wunderschönen Action-Abenteuer Arise - A Simple Story ist der Tod eines alten, weißbärtigen Häuptlings erst der Anfang. In seiner Gestalt wacht man in einem wundersamen Jenseits auf.

Im minimalistischen, aber stimmungsvollen Zeichentrickstil durchqueren wir eine verlassene Spielwelt, durch die wir uns mit akrobatischen Sprüngen sowie mit cleverer Manipulation der Zeit einen Weg bahnen. Bald wird ganz ohne Worte klar: Die Reise durchs Jenseits ist auch eine Reise in die Vergangenheit des Protagonisten.

Wer sich hier an den Klassiker Journey erinnert fühlt, liegt nur halb richtig: Auch hier ist der Weg durch eine fremde Welt das Ziel, und auch hier entfaltet sich ohne Worte eine berührende Geschichte.

Der Unterschied liegt im spielerischen Anspruch: In Arise ist immer wieder knifflige Sprungakrobatik gefragt, die durch clevere Zeiträtsel und zeitbasierte Jump-and-Run-Elemente ergänzt wird. An manchen Stellen versperren diese Prüfungen bis zu ihrer Meisterung das Weiterkommen, doch im Großen und Ganzen verbinden sich die Elemente zu einem zauberhaften Ganzen.

Arise - A Simple Story ist ein mit Liebe gemachtes Abenteuer, das sich übrigens auch zu zweit spielen lässt. Dann übernimmt der zweite Teilnehmer das Element der Zeitmanipulation.

Erhältlich für Windows-PC, Xbox One und PS4; rund 20 Euro.

Und sonst?

Ed McMillen ist zurück: Der exzentrische Schöpfer von The Binding of Isaac legt mit The Legend of Bum-Bo (Windows-PC, rund 13 Euro) quasi ein Prequel vor, in dem es wieder in die schimmligen Keller voller Fliegen, Unrat und Monster geht. Diesmal allerdings nicht als Rogue-lite-Twinstick-Shooter, sondern als variantenreiches Match-Three-Rollenspiel - gewohnt ekelhaft, vor allem aber gewohnt genial.

Mit Wattam (Windows-PC und Playstation 4, rund 20 Euro) kehrt der Schöpfer des Kultspiels Katamari Damaci zurück: Im surreal-durchgedrehten Cartoon-Chaos jagt ein japanisch-bizarrer Gag den nächsten. Neben dem Lösen kurzweiliger Rätsel steht hier vor allem das Herumalbern in einer quietschbunten Fantasiewelt im Vordergrund. Das ist ein Spaß für Kinder in jedem Alter!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Superliminal, Lost Ember und Wrath
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 34,49€
  3. 9,99€
  4. 8,99€

Atreyu 22. Jan 2020

Naja, die Aussage ist nicht ganz verkehrt, aber manche Indie-Spiele haben mich sehr lange...

Aki-San 22. Jan 2020

Naja. Das Evolutionsprinzip ist ansich schon recht gut, wenn auch leicht auszunutzen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /