Indiegames: Reise in prächtige Pixelwelten

In Spielen wie Eastward und Final Fantasy sieht Pixel-Art klasse aus, dazu kommt tolles Gameplay. Golem.de stellt die besten Neuheiten vor.

Artikel von Rainer Sigl veröffentlicht am
Artwork aus Eastward
Artwork aus Eastward (Bild: Pixpil Games)

Einst war Pixelgrafik die einzige Option. Viele Jahre und Technologiesprünge später erlebt dieser ganz besondere Look nicht nur bei Retrofans eine Renaissance: Kunstvolle Pixelkunst war nie ganz weg, auch wenn die Entwicklerszene schon lange auf Polygone und in Echtzeit berechnete Effekte setzt.

Inhalt:
  1. Indiegames: Reise in prächtige Pixelwelten
  2. Eldest Souls, Death Trash, The Last Spell, Final Fantasy

Inzwischen ist der Einsatz von Pixel-Art eine Stilentscheidung und für nicht wenige Produzenten und ihr Publikum die Erfüllung eines Traumes: So hübsch, detailreich und vor allem zeitgemäß beleuchtet wie die aktuellen Pixelgames war keines der Spiele aus der Originalära.

Ob aus Nostalgie oder aus Freude an klassisch guter Grafik und liebevoll handgemachten Spielen: Unsere Pixelgames haben volle Aufmerksamkeit verdient.

Eastward

Ein zehnköpfiges Entwicklerteam aus Shanghai bringt mit seinem Debütspiel Eastward die Ära legendärer Action-Adventure-Rollenspiele zurück.

Stellenmarkt
  1. Entwickler und System-Administrator (w/m/d) für Microsoft Dynamics NAV / Dynamics 365 Business ... (m/w/d)
    SIKORA AG, Bremen
  2. Full Stack Developer / Softwareentwickler (m/w/d) Data Platform/E-Commerce
    PTV Group, Karlsruhe
Detailsuche

Eastward ist eine Hommage an die Original-2D-Zeldas, aber auch an japanische Rollenspiel-Klassiker wie Earthbound oder Dragon Quest.

Als Gespann aus bärbeißigem Bergarbeiter und quirligem Mädchen erforscht man im umfangreichen Abenteuer eine Welt, die sich das legendäre japanische Animationsstudio Ghibli nicht besser hätte ausdenken können.

Auf Knopfdruck wechselt man die Kontrolle zwischen den beiden Protagonisten. Manchmal trennen sich ihre Wege, damit sie die stets abwechslungsreichen Puzzles in den monsterverseuchten Dungeons und Wäldern des Spiels lösen können.

Die hübsche Grafik begeistert mit liebevollen Details und Animationen. Interessante Figuren und eine schräge, mit 30 Stunden Spielzeit umfangreiche Story machen Eastward zu einem Feelgood-Spiel mit emotionalen Momenten.

Erhältlich für Windows-PC, MacOS und Nintendo Switch; rund 25 Euro.

Lamentum

Die Gattin ist dem Tod geweiht, nur ein zwielichtiger Arzt verspricht Heilung - aber zu welchem Preis? In Lamentum erforscht man als Aristokrat im Neuengland des 19. Jahrhunderts einen gruseligen Ort mit vielen dunklen Geheimnissen.

https://www.youtube.com/watch?v=wIE4aih1tnw Klassischer Survival-Horror lebt von seiner Atmosphäre und den Schrecken des ewigen Mangels an Gesundheit, Munition und Hoffnung. Das Spiel des spanischen Entwicklerstudios Obscure Tales packt diesen Purismus in ein detailreich gezeichnetes Spiel mit originellen Puzzles, toller Horrorstimmung und packender Story.

Sogar zum Speichern des Spielstands braucht es hier Ressourcen - Veteranen des Original-Resident-Evil erinnern sich mit Zähneknirschen.

Erhältlich für Windows-PC, Nintendo Switch, Playstation 4 und Xbox One; rund 16 Euro.

Axiom Verge 2

Metroidvanias, also jene Spiele, die das große Erbe von Metroid und Castlevania antreten, gibt es viele. Axiom Verge hat einen Ehrenplatz in der Nische: Der erste Teil, 2015 erschienen, gilt vielen als nahezu makelloser Genrevertreter und würdiger Erbe.

Vor kurzem ist Axiom Verge 2 erschienen, und auch diesmal hat der Entwickler Thomas Happ eine gewaltige Welt zur Erforschung bereitgestellt. Im Unterschied zu vielen anderen seiner Nische muss man hier keine knochenharten Bosskämpfe befürchten, denn die sind allesamt optional.

Wie überhaupt Kampf nicht im Zentrum steht, stattdessen ist die Navigation durch zwei miteinander verknüpfte Dimensionen samt originellen Puzzles das Herzstück dieses Spiels.

Erhältlich für Playstation 4 und 5, Nintendo Switch und Windows; rund 18 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Eldest Souls, Death Trash, The Last Spell, Final Fantasy 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. iPhone: Anker bringt neues Magsafe-Zubehör
    iPhone
    Anker bringt neues Magsafe-Zubehör

    Für Nutzer eines iPhone 12 oder 13 hat Anker neues Magsafe-Zubehör parat: Unter anderem gibt es eine clevere Ladestation für iPhone und Airpods.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /