Nicht zu viel und nicht zu wenig ''Spieleentwickler-WG''

Mit der richtigen Mischung aus Freundschaft und Verantwortung könnte sich selbst der enttäuschte Game-Haus-Mieter Utz Stauder vorstellen, noch einmal in ein Gemeinschaftsbüro zu ziehen. "So ein Ballungszentrum hat natürlich eine ungemeine Strahlkraft - wenn diese denn auch entsprechend genutzt werden kann", sagt er, auch hinsichtlich der Bedeutung für den Standort. "Im besten Fall geht man sowas eher wie eine WG als einen Bürokomplex an."

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. Softwareentwickler C#/C++ für Medizingeräte (m/w/d)
    STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
Detailsuche

Dass "alles etwas chaotisch, quasi wie eine WG" gewesen sei, war hingegen für Massive Miniteam im Januar 2020 einer der Gründe, das Cologne Game Haus zu verlassen. "Wir sind einfach irgendwann rausgewachsen", sagt Geschäftsführer Tim Schroeder. Aber auch er hat noch etwas für die Idee über: "Es war eine gute Option für den Start, unterm Strich waren wir zufrieden."

Eine professionelle Organisation auf der einen und freundschaftliche Vernetzung auf der anderen Seite ist die Balance, die ein Gemeinschaftsbüro bestenfalls halten muss. Dem Cologne Game Haus scheint das nicht gelungen zu sein.

Es gibt keine Bürogemeinschaften, die den Erfolg des Saftladens kopieren konnten. "Es hätte auch schiefgehen können", sagt Djemili rückblickend. Wie sie es geschafft haben, kann er selbst nicht genau erklären. "Das ist vielleicht eine Sache, die wir aus Versehen richtig gemacht haben."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Während der Monate der Coronapandemie seien, anders als in Köln, kaum Mieter aus dem Saftladen abgesprungen. "Ich glaube, als ein Beweis dafür, wie sehr, wie stark der Zusammenhalt ist", sagt Djemili.

Bereit für die Rückkehr aus dem Homeoffice - oder doch nicht?

Das Ende der Pandemiemaßnahmen wird diesen Zusammenhalt noch einmal auf die Probe stellen. "Unsere eigene Firma Maschinen-Mensch ist seit einem Jahr im Homeoffice und ich glaube nicht, dass wir komplett zu unserem alten Modell, wo wir alle jeden Tag am gleichen Ort sind, zurückkehren werden."

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Das Studio nutzt die räumliche Freiheit zum Positiven. Erstmals habe man jetzt angefangen, Mitarbeiter in der ganzen Welt zu suchen - nicht nur aus Berlin. Wie genau neue Konzepte für den Saftladen aussehen könnten, um sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen, weiß Djemili jetzt noch nicht.

"Wahrscheinlich wird die Welt nicht mehr so sein wie vorher und wahrscheinlich wird der neue Saftladen dann wieder anders aussehen als der alte Saftladen", sagt er, "und dann hoffentlich noch besser sein."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Licht aus im Game Haus?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Steffo 15. Jun 2021 / Themenstart

Nunja, guck dir mal an wie Linux und andere Projekte entstanden sind. Das war am Anfang...

gadthrawn 15. Jun 2021 / Themenstart

Naja. Inhalt des Artikels ist, dass ein Berliner Unternehmen eine Berliner Einrichtung...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /