Indiegames: Die Spielebranche abseits des Mainstreams

Minecraft, Limbo oder Pudding Panic? Auch in der Spielebranche werden nicht nur Mainstreamtitel gespielt: Wir haben am Rande der Preisverleihung des Computerspielpreises 2012 gefragt, welche Indiespiele einen Eindruck hinterlassen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Indiegames: Die Spielebranche abseits des Mainstreams
(Bild: Golem.de)

Crysis 2 hat den Computerspielpreis 2012 in der Kategorie Das beste deutsche Spiel gewonnen, Anno 2070 war der stärkste Konkurrent. Es drehte sich jedoch nicht alles um die Blockbuster mit großem Etat, auch kleine, unabhängige Spieleproduktionen wie Trauma und The Great Jitters: Pudding Panic wurden in Berlin ausgezeichnet.

Stellenmarkt
  1. IT Support Engineer (m/w/d)
    OEDIV SecuSys GmbH, Rostock
  2. IT-Security Officer - Schwerpunkt IT-Compliance (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Ob es nun die teils witzigen Ideen sind, die neuen Herangehensweisen, das gnadenlose Plätten des Spielers oder einfach entspannter Spielspaß für zwischendurch - Golem.de wollte kurz vor der Verleihung des Computerspielpreises von den Branchenvertretern und Journalisten wissen, welches Indiegame sie in den letzten zwölf Monaten am meisten interessiert hat.

Simon Krätschmer von MTV Gameone ist unter anderem von Yeti Hunter beeindruckt. Obwohl es eigentlich "kompletter Rotz" mit hässlicher Spritegrafik sei, habe es für ihn einen gewissen Charme. Andreas Lange vom Computerspielemuseum spielt gerne Contre Jour und sagt: "Contre Jour ist ein wunderschönes Spiel. Und es erinnert fast schon ein wenig an so einen Scherenschnittfilm." Elmar Giglinger vom Medienboard Berlin-Brandenburg fand Gefallen an Pudding Panic. Giglinger: "Ich habe da großen Spaß dran. Aber wie bei so vielem fehlt mir dann doch die Zeit." Ein anwesender Mario-Imitator lobte Limbo, ein Spiel, das vor der Kamera häufiger genannt wurde, ebenso wie es beim Indie-Erfolgstitel Minecraft der Fall war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

DerJochen 29. Apr 2012

Dass manche Menschen nicht einfach ICH sein können sondern direkt treue loyale...

kerub 29. Apr 2012

Richtig. Sinn der Interviews war auch, Branchenvertreter und Journalisten (sic!) aus dem...

LH 28. Apr 2012

Valve arbeitet Eigenständig. Aber ist Valve Indie? Wohl kaum.

gaRt3n 28. Apr 2012

Dann vordere meinen älteren Bruder heraus. Er ist in der Quakeszene nicht unbekannt...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /