Abo
  • Services:
Anzeige
Die erste stabile Version von Godot ist erhältlich.
Die erste stabile Version von Godot ist erhältlich. (Bild: Godot)

Indie-Games: Open-Source-Engine Godot 1.0 erschienen

Die erste stabile Version von Godot ist erhältlich.
Die erste stabile Version von Godot ist erhältlich. (Bild: Godot)

Monate nach der Veröffentlichung als Open Source ist die Spiele-Engine Godot 1.0 stabil erschienen. Die Community lässt das Projekt weiter wachsen, dessen Funktionsumfang mit Unity verglichen wird.

Anzeige

Die erste stabile Version der Game-Engine Godot 1.0 ist erschienen. Vor zehn Monaten hatte das kleine Team des Okam Studios den Code seiner bis dahin intern entwickelten Engine unter der MIT-Lizenz offengelegt. Dabei verglichen die Entwickler den Funktionsumfang von Godot mit dem der Unity-Engine.

Godot läuft unter den 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows, Mac OS X und Linux und erlaubt das Erstellen von Spielen für diese drei Desktop-Systeme ebenso wie für Android und iOS. Lizenznehmer von Sony können auch Spiele für die Playstation 3 und PS Vita entwickeln. HTML5, WinRT sowie Chromes Portable Native Client (PNaCL) sollen darüber hinaus in Zukunft noch besser unterstützt werden.

Zur Spieleentwicklung verfügt Godot über eine dedizierte 2D-Engine, die eine eigene Engine für Physikeffekte und Kollisionen hat, welche mit Pixel-Koordinaten arbeitet. Für 3D-Spiele kann Godot Modelle aus Max, Maya oder auch Blender weiterverwenden. Zudem kann die 3D-Engine mit HDR und Anti-Aliasing rendern.

Außerdem enthält Godot die Möglichkeit, UI-Elemente zu gestalten und Objekte durch eine von Python abgeleitete Skriptsprache und C++ zu erweitern. Animationen und Simulationen können ebenfalls erstellt werden. Ein Debugger ist in Godot auch vorhanden. Zur einfacheren Projektzusammenarbeit enthält die Anwendung außerdem Anbindungen an Git, Subversion, Mercurial oder ähnliche Versionskontrollsysteme.

Für die kommende Version 1.1 planen die Entwickler verschiedene Verbesserungen. Den 3D-Renderer will das Team ebenso im kommenden Jahr weiter verbessern. Das Team ruft die Community dazu auf, sich noch stärker an Godot zu beteiligen. In den vergangenen Monaten, seit der Code als Open Source freigegeben worden ist, hat die Community das Projekt bereits sehr stark vorangebracht.

Der Code steht via Github bereit.


eye home zur Startseite
ello 17. Dez 2014

Wir nutzen auch script für ein Teil unserer Business-Lösungen und wir haben uns damals...

joiha 17. Dez 2014

Entschuldige, ich habe jetzt ein paar Monate nicht mehr reingeschaut. Jein. Mobile ist...

Psy2063 17. Dez 2014

haha das war irgendwie auch mein erste Gedanke :D

gadthrawn 17. Dez 2014

Der nur sehr voreingenommen und falsch ist. Unity Standard mit publishing auf mobilen...

BPF 17. Dez 2014

siehe http://www.godot64.de/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. TOMTEC IMAGING SYSTEMS GMBH, Unterschleißheim Raum München
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Ratbacher GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Toller Artikel, coole Technik

    David64Bit | 11:47

  2. Re: Warum sind die Flügel nicht einklappbar?

    MrTuscani | 11:47

  3. Re: Frequenzvermüllung

    neocron | 11:45

  4. Re: Hehe, ich würde noch einen anderen Nachteil sehen

    eXXogene | 11:41

  5. Was soll der Hype um das 3310?

    h3nNi | 11:40


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel