The Vanishing of Ethan Carter

Die Nummer 5 im hitverdächtigen Indie-Bundle ist das exakte Gegenteil von This War of Mine: Es macht jede Menge Spaß, kommt am Ende mit einer tollen Belohnung - in Form einer überraschenden Plot-Kehrtwende - und fährt reichlich grafischen Zuckerguss auf. Im Grunde funktioniert der vermisste Ethan nach ähnlichen Mechanismen wie ein AAA-Titel. Kein Wunder übrigens, immerhin haben die drei Gründer von The Astronauts vorher eifrig Blockbuster produziert - darunter vor allem das launige und irgendwie angenehm undergroundige Action-Inferno Bulletstorm.

Die Erfahrung im High-End-Bereich sieht man dem übernatürlich gepolten Ermittlungs-Adventure The Vanishing of Ethan Carter deutlich an: Prachtvollere Wälder, kuscheligere Wiesen und ähnlich vorbildlich heruntergekommene Behausungen gibt es derzeit in keinem anderen Spiel - und das, obwohl Ethan Carter ohne Millionen-Budget entstand.

Publisher Nordic Games brachte den Titel zwar vor einiger Zeit als Box in den Handel - für unter 20 Euro. Doch im Herzen ist und bleibt das ursprünglich für den digitalen Vertrieb entwickelte Grafikmonster ein Indie.

Titel wie Ethan Carter zeigen, dass kleine Teams und kleine Budgtes noch immer technische Großtaten vollbringen können. Obendrein bemüht sich das Abenteuer darum, die Art und Weise auf den Kopf zu stellen, auf die wir interaktive Geschichten lesen. Denn immer wieder vertauscht es die Positionen von Erzähler, Held und dem zu rettenden Ethan - manchmal mehr, manchmal weniger offensichtlich.

Das funktioniert nicht immer reibungslos, und ein Novum ist es auch nicht - aber die Kombination aus feinsinniger Erzählweise, cthulhuidem Tentakel-Horror und prachtvoller Grafikkulisse zeigt, wohin die Indie-Reise führt: Zu professionellen Großproduktionen, die mit deutlich weniger Budget realisierbar sind als die Mega-Blockbuster von EA, Ubisoft und all den anderen großen Publishern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Shovel Knight sitzt auf Pixel
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Shuro 07. Jan 2015

Du könntes tauch so viel draufklicken wie du möchtest :) Passiert nichts.

Anonymer Nutzer 06. Jan 2015

+1 Aber Kickstarter kehre ich nicht den Rücken, dafür hab ich viel zu viele gute Sachen...

kurosawa 05. Jan 2015

...apropo YouTube Hits. Ich habe mich schon oft gefragt wie 'Hits' eines "Harlem shake...

Astorek 05. Jan 2015

Da bleibt einem als Käufer leider nichts anderes übrig, auf Meinungen, Rezensionen etc...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /