Abo
  • Services:
Anzeige
Indie Connect 2013 in Berlin
Indie Connect 2013 in Berlin (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Indie Connect 2013: iOS-Gratisspiel Spaceteam zum Most Amazing Game gewählt

Indie Connect 2013 in Berlin
Indie Connect 2013 in Berlin (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Ein kostenloses Partyspiel fürs iPhone wurde bei der Indie Connect 2013 als Most Amazing Game ausgezeichnet. Entwickler Henry Smith dankt per Videonachricht und auf einmal tanzt der ganze Saal.

Irgendwann haben wir sie dann doch gefunden, die kleine Öffnung im Zaun. Wer das angesagte Partygelände an der Revaler Straße 99 in Berlin nur flüchtig kennt, hat es schwer, zwischen mehreren Clubs, S-Bahnhof und feiernden Hauptstädtern den Eingang zur Indie Connect 2013 zu finden. 2D-Jump-'n'-Runs und experimentelle Virtual-Reality-Spiele haben uns beim Blick durch ein Fenster auf die richtige Fährte gebracht.

Anzeige

Das Urban-Spree-Gebäude ist mal Bar, mal Galerie und mal beides zusammen. Vom 24. bis 26. April hat es die Indie Connect beherbergt. Hier treffen sich am Rande der Deutschen Gamestage jährlich unabhängige Entwickler von Computerspielen, um ihre Projekte vorzustellen und sich miteinander sowie mit interessierten Gamern auszutauschen.

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung des Most Amazing Game Awards. Der ging dieses Jahr an das kostenlos im iOS-App-Store verfügbare Partyspiel Spaceteam. Der grafisch minimalistische Titel versetzt Spieler in ein Raumschiff, das langsam aber sicher auseinanderfällt. Jeder Teilnehmer sieht eine zufällig zusammengestellte Armatur auf seinem iOS-Gerät, die passende Anleitung für deren Benutzung bekommt einer seiner Mitspieler angezeigt. Unter Zeitdruck müssen sich die Teilnehmer nun gegenseitig Instruktionen zurufen, um ihre fliegende Schrottmühle so lange wie möglich beisammenzuhalten.

Entwickelt wurde das Multiplayer-Spiel von Henry Smith, der für die Realisierung eigenen Angaben zufolge seinen Job bei der renommierten Rollenspielschmiede Bioware aufgegeben hat. Die Entwicklung weiterer Indie-Games möchte er durch den Verkauf von optionalen In-App-Erweiterungen für Spaceteam finanzieren. Dazu gehören zusätzliche Raumschiffschaltflächen, Herausforderungen und Charakter-Skins.

Smith konnte seine Trophäe, den lilafarbenen A-Maze-Würfel, nicht persönlich entgegennehmen und bedankte sich stattdessen per Videonachricht. So verpasste er zwar einen improvisierten "Beinahe-Flashmob-Gruppentanz" aller Anwesenden bei der Preisverleihung. Das wird er angesichts seines 5.000-Euro-Preisgelds aber gewiss verschmerzen können.

Insgesamt wurden für diese zweite Ausgabe des Most Amazing Game Awards elf Titel nominiert. Die Liste umfasst mit dem bei Steam veröffentlichten Dear Esther nur ein wirklich bekanntes Indie-Game, die meisten anderen Projekte standen bis jetzt noch nicht so sehr im Blickpunkt der Mainstream-Spielepresse.

Eine andere Form von Event 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 29. Apr 2013

Aja, ne is klar!

Zagen 28. Apr 2013

Ich habe drei Tage lang gezockt, gequatscht, getanzt, zugehört, gelernt... Es war...

Zagen 28. Apr 2013

Im Indie-Bereich herrscht eben noch Experimentierfreude vor. Massenmarkt-Tauglichkeit ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)
  2. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  3. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 21:45

  2. Demnächst gibt's noch die Viehklasse.

    TC | 21:44

  3. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    pampernickel | 21:43

  4. Genau das ist das Problem

    Berner Rösti | 21:41

  5. Re: Halb-OT: Bloß kein handliches Gerät...

    DetlevCM | 21:39


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel