Incipio Offgrid: Akkuhülle bringt Micro-SD-Speicher für Galaxy S6

Bei seinen aktuellen Galaxy-S6-Modellen hat Samsung den Steckplatz für Micro-SD-Karten abgeschafft. Eine spezielle Hülle bringt ihn jetzt zurück. Sie hat zudem noch einen 3.700-mAh-Akku eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Offgrid-Case von Incipio
Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)

Incipio hat mit dem Offgrid-Case eine Hülle für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt, die den beiden Samsung-Geräten ihren verlorenen Steckplatz für Micro-SD-Karten zurückbringt. Die Smartphones werden in die Offgrid-Hülle geschoben und mit ihr über einen Micro-USB-Stecker verbunden. Darüber erhalten sie Zugang zur in die Hülle gesteckten Speicherkarte.

  • Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)
  • Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)
  • Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)
  • Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)
  • Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)
  • Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)
Das Offgrid-Case von Incipio (Bild: Incipio)
Stellenmarkt
  1. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  2. IT-Systemadministrator / User Support (m/w/d)
    Mainsite GmbH & Co. KG, Erlenbach
Detailsuche

Neben der Speichermöglichkeit hat die Offgrid-Hülle einen Akku eingebaut, der eine Nennladung von 3.700 mAh hat und das Smartphone laden kann. Dies dürfte ausreichen, um beide Geräte jeweils einmal wieder voll aufzuladen.

Schiebeschalter wechselt von Ladefunktion auf Speicherkartenzugriff

Damit das eingesteckte Galaxy-Smartphone auf die Speicherkarte zugreifen kann, muss der Nutzer einen kleinen Schiebeschalter am Rand betätigen. Dabei wird die Ladefunktion abgeschaltet - beides lässt sich mit dem Offgrid-Case nicht nutzen.

Schließt der Nutzer die Hülle mit dem Galaxy-Smartphone an einen PC an, kann er auch direkt auf die Daten der Speicherkarte zugreifen. Ist der Schiebeschalter auf die Speicherkartenfunktion gestellt, erkennt der PC die Speicherkarte automatisch. Ist hingegen die Ladefunktion aktiviert, greift der Computer auf den internen Speicher des Smartphones zurück.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Um den in den Galaxy-S6-Modellen eingebauten NFC-Chip weiter nutzen zu können, hat das Offgrid-Case eine Spule eingebaut, die das Signal um den Akku der Hülle leiten soll. Auf diese Weise soll der NFC-Chip weiter funktionieren. Die Schnellladefunktion des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge kann weiter genutzt werden, wenn die Smartphones in der Hülle stecken.

Versand auch nach Deutschland möglich

Das Offgrid-Case kostet 90 US-Dollar und kann auch von Deutschland aus bestellt werden. Der internationale Versand kostet 8 US-Dollar. Die Hülle eignet sich sowohl für das Galaxy S6 als auch für das Galaxy S6 Edge - ein wechselbarer Rahmen wird mitgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 27. Jul 2015

Kriegste ja kaum. Ich persönlich möchte natürlich auch ein Handy, das mir gefällt und...

Dwalinn 21. Jul 2015

Hast du gerade die Hülle oder googles project ara beschrieben? Zumindest Ara soll ja der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /