Incident Response: Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

Was passiert, nachdem ein Unternehmen gehackt wurde - und welche Mechanismen werden dafür genutzt? Das Sicherheitsunternehmen F-Secure hat Zahlen des eigenen Incident-Response-Teams veröffentlicht und stellt fest: Besonders im Gaming-Sektor und bei Behörden gibt es gezielte Angriffe.

Artikel veröffentlicht am ,
Indicent Response-Teams untersuchen die IT-Landschaft von Unternehmen.
Indicent Response-Teams untersuchen die IT-Landschaft von Unternehmen. (Bild: Philippe Huguen/Getty Images)

Die finnische Sicherheitsfirma F-Secure hat Erkenntnisse aus dem Bereich Incident Response in einer aktuellen Studie veröffentlicht - demnach sind viele Firmen nach wie vor damit überfordert, Angriffe auf ihre Infrastruktur zu erkennen und entsprechend zu handeln. Besonders von Angriffen betroffen sind den Daten zufolge die Finanzindustrie, Unternehmen aus dem Bereich der Produktion, die Deutsche Telekom und der öffentliche Sektor.

Stellenmarkt
  1. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  2. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
Detailsuche

F-Secure unterscheidet zwischen gezielten und sogenannten opportunistischen Angriffen auf Unternehmen. Insgesamt liegen die gezielten Angriffe, bei denen ein Unternehmen geplant mit Malware infiziert wird oder Betrugsszenarien wie der E-Mail- und Rechnungsbetrug (CEO-Fraud) versucht werden, mit 55 Prozent der beobachteten Angriffe etwas vor den "opportunistischen Angriffen" - also zufälligen Infektionen auf verwundbare Infrastruktur wie bei Wanna Cry und Not Petya.

Gezielte Angriffe auf Behörden und die Gaming-Branche

Die Quote ist hier allerdings je nach Sektor unterschiedlich. So beobachtete F-Secure gezielte Angriffe besonders häufig auf Institutionen des öffentlichen Sektors oder in der Spieleindustrie. Nach wie vor wird in der Hälfte der Fälle Social Engineering genutzt, um Malware in ein Unternehmen einzuschleusen. Häufig diskutierte Exploits für bekannte oder 0-Day-Sicherheitslücken werden ebenso häufig genutzt.

Social Engineering ist also nach wie vor ein funktionierender Angriffsvektor. Die Soziologin Jessica Barker hatte im Interview mit Golem.de erläutert, wie Unternehmen Mitarbeiter in die Lage versetzen können, gut informierte Entscheidungen im Sicherheitsbereich treffen zu können.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Ist ein Hack erfolgreich, infizieren Angreifer die übernommenen Systeme in rund 20 Prozent der Fälle mit Malware, in 12 Prozent der Fälle werden Daten aus dem Unternehmen kopiert. Außerdem werden gesammelte Informationen genutzt, um Betrugsversuche zu unternehmen [Bericht als PDF].

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /