Abo
  • IT-Karriere:

In Win H-Tower: Motorisiertes Computergehäuse für 2.400 Euro

Ein teureres und kurioseres Computergehäuse wird es auf der CES 2016 wohl nicht geben: Der In Win H-Tower kostet 2.400 Euro. Dafür können Besitzer des E-ATX-Towers die motorisierte Hülle per Smartphone öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der auf der CES gezeigte In Win H-Tower
Der auf der CES gezeigte In Win H-Tower (Bild: In Win)

Es ist nicht das erste ungewöhnliches Computergehäuse des Herstellers In Win, es dürfte aber das bisher teuerste sein: 2.400 Euro soll der E-ATX-Tower kosten. Dafür kann er mit Hilfe eines Android-Smartphones gesteuert werden. Per Knopfdruck öffnet sich die aus acht Teilen bestehende Hülle, und der Mainboard-Tray wird in Richtung des Nutzers ausgefahren - die einzelnen Elemente sind motorisiert. Der benötigte Platz wird vor dem Öffnen mit Hilfe von Lasern angezeigt. Sollte dennoch etwas im Weg stehen, gibt es einen Notausschalter.

Stellenmarkt
  1. European IT Consultancy EITCO GmbH, Bonn, Berlin, München
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo

Auch die Beleuchtung des Gehäuses kann per Smartphone in der Wireless Chassis Control App, die nur für das Android-System verfügbar ist, verändert werden. Damit das Gehäuse mit dem Smartphone kommunizieren kann, besitzt es ein Bluetooth-Modul.

Ansonsten ist das Gehäuse aus Stahl und Aluminium mit einem Gewicht von 23 kg und Abmessungen von 502 x 620 x 322 mm wenig spektakulär: Vier 2,5-Zoll- und ein 3,5-Zoll-Laufwerk finden im Inneren Platz, maximal drei 120 mm Lüfter oder ein 360er-Radiator für eine Wasserkühlung müssen ausreichen, um das verbaute System zu kühlen. An der Vorderseite befinden sich ein USB-Typ-C-Anschluss, drei USB-3.0-Ports und Audio-Anschlüsse.

Das Gehäuse wird in Silber mit blauer Beleuchtung und Schwarz mit roter Beleuchtung Ende Januar 2016 in einer limitierten Stückzahl verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 6,75€
  2. 4,99€
  3. 4,67€
  4. 4,99€

DASPRiD 06. Jan 2016

Oder Apple-User bauen seltener ihre eigenen PCs zusammen ;)

Dwalinn 06. Jan 2016

Ne lieber wie bei "Twitch plays Pokemon" dann darf jeder mal auf/zu machen und mit der...

Frank64 06. Jan 2016

"Per Knopfdruck öffnet sich die aus acht Teilen bestehende Hülle, und der Mainboard-Tray...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /