• IT-Karriere:
  • Services:

In eigener Sache: Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

Artikel veröffentlicht am ,
Zeig uns deinen Job.
Zeig uns deinen Job. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wir möchten auf dem Laufenden bleiben und noch präziser den Anforderungen unserer Leser gerecht werden. Dafür möchten wir direkt mit dir sprechen und in dein Arbeitsumfeld eintauchen. Durch eigene konkrete Beobachtung und persönlichen Austausch wollen wir unseren redaktionellen Blick auf die wichtigen Themen schärfen und erweitern. Kannst du uns spannende Einblicke geben, die unsere Berichterstattung bereichern und uns ermöglichen, dir noch hilfreichere Artikel anzubieten? Dann möchte ein Golem.de-Redakteur dich und dein Team bis zu eine Woche lang am Arbeitsplatz in einem Unternehmen in Deutschland begleiten.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem.de möchte wissen: Welche Themen beschäftigen dich in deinem Berufsalltag als Entwickler, Sysadmin, Datenanalyst, Projektmanager, Systemtechniker oder in einem anderen IT-Beruf? Welchen Herausforderungen und Problemen steht ihr gegenüber, welche Hard- und Software nutzt ihr, welche Branchentrends und Umwälzungen betreffen euer Unternehmen und wie? Wichtig ist es uns, dass wir praxisnahe Einsichten gewinnen und offenen Einblick auch in die Probleme und Herausforderungen der Berufsgruppe und des Unternehmens bekommen - in so vielen Tätigkeitsbereichen und Branchen wie möglich.

Das sind, wie wir aus unseren Leserumfragen wissen, Unternehmen aus verschiedensten Branchen - darunter natürlich die IT-Branche, aber auch die Automobilbranche, der Dienstleistungsbereich oder Forschung und Lehre - und zwar sowohl Großkonzerne als auch mittlere und kleine Unternehmen. Uns interessiert: Welche Unterschiede bedeuten diese Faktoren im Arbeitsalltag?

Wir möchten, so gut es geht, ähnlich wie ein Praktikant oder Trainee für maximal eine Woche integriert sein, mitarbeiten, wo es sinnvoll und nötig ist, und schrecken auch vor anstrengenden Tätigkeiten nicht zurück. Natürlich könnt ihr uns umgekehrt auch zu unserem Berufsalltag befragen, es soll ein beidseitiger Austausch sein.

Uns ist klar, dass Offenheit, vor allem in Bezug auf Probleme, gegenseitiges Vertrauen benötigt. Daher möchten wir klarstellen, dass uns die gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen als Hintergrundwissen dienen und nicht unbedingt für die konkrete Berichterstattung. Artikel entstehen aus unserem Besuch nur in Absprache mit dem Unternehmen, damit keine Geschäftsgeheimnisse verraten werden.

Wenn du mitmachen möchtest, schreibe uns eine E-Mail und erzähle uns, was du genau machst und welche spannenden Einblicke wir in deinem Unternehmen gewinnen können. Bitte erkundige dich vorher bei deinem Vorgesetzten, ob das Unternehmen damit einverstanden ist, und nenne uns einen Ansprechpartner.

Bitte beantworte uns in deinem Anschreiben die folgenden Fragen:

  • Wie lautet deine Berufsbezeichnung?
  • Wie groß ist dein Unternehmen?
  • Bei welchen IT-Tätigkeiten und -Projekten dürfen wir dich begleiten?
  • Wie heißt dein Unternehmen und wer ist der zuständige Ansprechpartner (z. B. Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Personalabteilung usw. mit Kontaktdaten)

Wir freuen uns auf deine Zuschrift an besuch@golem.de



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Janquar 19. Jul 2019

Wenn jemand überzeugt ist, dass er die richtige Antwort weiß, woher soll er dann wissen...

Janquar 19. Jul 2019

Ist das nicht wie überall? Irgendein Mensch, hat mal irgendwann ein Programm...

Kleba 17. Jul 2019

Ich habs mir einfach gemacht: ich habs vorhin einfach in unser internes Yammer-Netzwerk...

a user 17. Jul 2019

Unsere ist etabliert und besteht schon Ewigkeiten. Und man arbeitet sehr sehr sehr gerne...

Kleba 16. Jul 2019

Das wäre eine Sendung die ich mir anschauen würde :-D


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /