In eigener Sache: Webinar zu Pentesting und Hacking zum Nachgucken

Das gefragte Live-Webinar jetzt im Youtube-Archiv: Der Security-Experte Matteo Große-Kampmann erklärt im kostenlosen Webinar, wie man Datenpannen vermeidet.

Artikel veröffentlicht am , golem.de
In eigener Sache: Webinar zu Pentesting und Hacking zum Nachgucken
(Bild: Golem.de)

Nach dem erfolgreichen Livestreaming auf YouTube steht das Webinar dort nun als Aufzeichnung im Kanal von Golem.de zur Verfügung. Während des Livestreams gab es ein technisches Problem mit dem Ton, das für die Version im Archiv korrgiert wurde.

Stellenmarkt
  1. Kundenberater (m/w/d) Innendienst für eine hauseigene Kautions-Software
    Hausbank München, München
  2. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg
Detailsuche

Das Thema Penetration Testing - also der Versuch, Schwachstellen auszumachen, bevor es echte Hacker tun - ist aktueller denn je. 72 Prozent aller Organisationen in Deutschland waren im Jahr 2021 laut Cyberthreat Defensive Reports von mindestens einem erfolgreichen Hackerangriff betroffen.

Die Kosten einer solchen Datenpanne gehen oft in die Millionen. Die Entwicklung angemessener Sicherheitsstrategien ist ein absolutes Muss für Unternehmen. Das kostenlose Golem.de-Live-Webinar setzt hier an - mit Einblicken in die Funktionsweise des Pentestings und die Grundlagen eines Hackerangriffs.

Live-Demo mit Hacking Tools

In zwei Live-Demos zeigt der IT-Security-Experte Matteo Große-Kampmann, Geschäftsführer des Gelsenkircheners IT-Dienstleisters AWARE7, beispielhaft eine Software zum Bruteforcing von Passwörtern und ein frei verfügbares Open-Source-Tool, das im Phishing-Kontext Verwendung findet.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Basics des Hackings lassen sich recht gut im Selbststudium erlernen. Mit den Wargames von Overthewire gibt Matteo dem Zuschauer ein Beispiel an die Hand, mit dem jeder selbst seine Hackingfertigkeiten erproben und erweitern kann.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /