Abo
  • Services:

In eigener Sache: Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

Zugang zu Topexperten und allen wichtigen Informationen zum aktuellen Stand der Quantenforschung: Das ermöglicht Golem.de jetzt auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs mit einem Sonderrabatt für die große Konferenz am 23. Juni in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt.
Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt. (Bild: Golem.de)

Kaum ein Thema wird derzeit so gehypt wie die Quantentechnologie. Europäische Forschungseinrichtungen sind führend in der Weiterentwicklung des Themas, die Europäische Union investiert in den kommenden Jahren Milliarden in die Forschung zum Quanteninternet. Quantencomputer werden die kommenden Jahre maßgeblich prägen, verschiedenste Branchen wie IT, Logistik oder Materialforschung werden davon betroffen sein - ein Thema also, mit dem sich jeder beschäftigen sollte, der sich derzeit in einem naturwissenschaftlichen oder technischen Studium befindet.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. swb AG, Bremen

Auf der großen Golem.de-Konferenz am 23. Juni in Berlin haben Studenten die Gelegenheit, Topexperten der Quantenforschung kennenzulernen, mit ihnen zu diskutieren und sich umfassend über den aktuellen Stand der Forschung und Praxis zu informieren. Der Verkauf der rabattierten Studententickets ist eröffnet: Studenten zahlen statt 300 nur 60 Euro.

An einem kompakten Konferenztag erfahren sie alles Wissenswerte zu Quantencomputern und deren praktischer Anwendung, Quantenkryptographie, Quantenalgorithmen und Quantenkommunikation. Führende Forscher aus dem deutschsprachigen und europäischen Raum, die für bahnbrechende Entwicklungen verantwortlich sind, diskutieren die Herausforderungen der kommenden Jahre: Forschung und Industrie zusammenzubringen und Praxisanwendungen für die Zukunftstechnologie zu finden.

Vertreten sind sowohl große Konzerne wie IBM, VW und Huawei als auch renommierte Forschungseinrichtungen wie die Universitäten von Oxford und Waterloo, Amsterdam, Genf und Innsbruck - letztere hält den aktuellen Geschwindigkeitsweltrekord bei Quantencomputern - sowie die TU Darmstadt. Die Startupbranche repräsentiert ein Forscher von Rigetti.

Studenten erhalten ihr ermäßigtes Ticket im Ticketshop, der Studentenausweises ist beim Einlasss vorzulegen. Auch Schüler sind natürlich herzlich willkommen und erhalten gegen Vorlage eines Schülerausweises ebenfalls Zugang. Auszubildende können diese Tickets ebenfalls in Anspruch nehmen. Zur Veranstaltung ist die Kopie des Ausbildungsvertrages (oder Vergleichbares) mitzubringen.

Die Konferenz "Die Quanten kommen" findet am 23. Juni von 9 bis 18 Uhr im Berliner Zoo Palast statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€ + Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Apington 02. Jun 2017

Vielen Dank von einem weiteren Studenten, der sich jetzt schon ein Ticket gesichtert hat...

jg (Golem.de) 30. Mai 2017

Hallo, wir freuen uns, dass du kommst! Und es gibt ein freies Mittagessen und...

buuii 30. Mai 2017

Männer können nicht diskriminiert werden solange sie weiß und hetero sind! Wenn du also...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /