Abo
  • Services:
Anzeige
Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt.
Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt. (Bild: Golem.de)

In eigener Sache: Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt.
Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt. (Bild: Golem.de)

Zugang zu Topexperten und allen wichtigen Informationen zum aktuellen Stand der Quantenforschung: Das ermöglicht Golem.de jetzt auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs mit einem Sonderrabatt für die große Konferenz am 23. Juni in Berlin.

Kaum ein Thema wird derzeit so gehypt wie die Quantentechnologie. Europäische Forschungseinrichtungen sind führend in der Weiterentwicklung des Themas, die Europäische Union investiert in den kommenden Jahren Milliarden in die Forschung zum Quanteninternet. Quantencomputer werden die kommenden Jahre maßgeblich prägen, verschiedenste Branchen wie IT, Logistik oder Materialforschung werden davon betroffen sein - ein Thema also, mit dem sich jeder beschäftigen sollte, der sich derzeit in einem naturwissenschaftlichen oder technischen Studium befindet.

Anzeige

Auf der großen Golem.de-Konferenz am 23. Juni in Berlin haben Studenten die Gelegenheit, Topexperten der Quantenforschung kennenzulernen, mit ihnen zu diskutieren und sich umfassend über den aktuellen Stand der Forschung und Praxis zu informieren. Der Verkauf der rabattierten Studententickets ist eröffnet: Studenten zahlen statt 300 nur 60 Euro.

An einem kompakten Konferenztag erfahren sie alles Wissenswerte zu Quantencomputern und deren praktischer Anwendung, Quantenkryptographie, Quantenalgorithmen und Quantenkommunikation. Führende Forscher aus dem deutschsprachigen und europäischen Raum, die für bahnbrechende Entwicklungen verantwortlich sind, diskutieren die Herausforderungen der kommenden Jahre: Forschung und Industrie zusammenzubringen und Praxisanwendungen für die Zukunftstechnologie zu finden.

Vertreten sind sowohl große Konzerne wie IBM, VW und Huawei als auch renommierte Forschungseinrichtungen wie die Universitäten von Oxford und Waterloo, Amsterdam, Genf und Innsbruck - letztere hält den aktuellen Geschwindigkeitsweltrekord bei Quantencomputern - sowie die TU Darmstadt. Die Startupbranche repräsentiert ein Forscher von Rigetti.

Studenten erhalten ihr ermäßigtes Ticket im Ticketshop, der Studentenausweises ist beim Einlasss vorzulegen. Auch Schüler sind natürlich herzlich willkommen und erhalten gegen Vorlage eines Schülerausweises ebenfalls Zugang. Auszubildende können diese Tickets ebenfalls in Anspruch nehmen. Zur Veranstaltung ist die Kopie des Ausbildungsvertrages (oder Vergleichbares) mitzubringen.

Die Konferenz "Die Quanten kommen" findet am 23. Juni von 9 bis 18 Uhr im Berliner Zoo Palast statt.


eye home zur Startseite
Apington 02. Jun 2017

Vielen Dank von einem weiteren Studenten, der sich jetzt schon ein Ticket gesichtert hat...

jg (Golem.de) 30. Mai 2017

Hallo, wir freuen uns, dass du kommst! Und es gibt ein freies Mittagessen und...

buuii 30. Mai 2017

Männer können nicht diskriminiert werden solange sie weiß und hetero sind! Wenn du also...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    stan__lemur | 21:30

  2. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    ML82 | 21:30

  3. Re: Hier

    _moep_ | 21:26

  4. Re: Kann ich vollkommen nachvollziehen, ...

    Genesis4000 | 21:26

  5. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Mangnoppa | 21:25


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel