Abo
  • Services:

In eigener Sache: Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

Zugang zu Topexperten und allen wichtigen Informationen zum aktuellen Stand der Quantenforschung: Das ermöglicht Golem.de jetzt auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs mit einem Sonderrabatt für die große Konferenz am 23. Juni in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt.
Die Konferenz "Die Quanten kommen!" findet am 23. Juni 2017 im Berliner Zoo Palast statt. (Bild: Golem.de)

Kaum ein Thema wird derzeit so gehypt wie die Quantentechnologie. Europäische Forschungseinrichtungen sind führend in der Weiterentwicklung des Themas, die Europäische Union investiert in den kommenden Jahren Milliarden in die Forschung zum Quanteninternet. Quantencomputer werden die kommenden Jahre maßgeblich prägen, verschiedenste Branchen wie IT, Logistik oder Materialforschung werden davon betroffen sein - ein Thema also, mit dem sich jeder beschäftigen sollte, der sich derzeit in einem naturwissenschaftlichen oder technischen Studium befindet.

Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Region West-Thüringen
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Auf der großen Golem.de-Konferenz am 23. Juni in Berlin haben Studenten die Gelegenheit, Topexperten der Quantenforschung kennenzulernen, mit ihnen zu diskutieren und sich umfassend über den aktuellen Stand der Forschung und Praxis zu informieren. Der Verkauf der rabattierten Studententickets ist eröffnet: Studenten zahlen statt 300 nur 60 Euro.

An einem kompakten Konferenztag erfahren sie alles Wissenswerte zu Quantencomputern und deren praktischer Anwendung, Quantenkryptographie, Quantenalgorithmen und Quantenkommunikation. Führende Forscher aus dem deutschsprachigen und europäischen Raum, die für bahnbrechende Entwicklungen verantwortlich sind, diskutieren die Herausforderungen der kommenden Jahre: Forschung und Industrie zusammenzubringen und Praxisanwendungen für die Zukunftstechnologie zu finden.

Vertreten sind sowohl große Konzerne wie IBM, VW und Huawei als auch renommierte Forschungseinrichtungen wie die Universitäten von Oxford und Waterloo, Amsterdam, Genf und Innsbruck - letztere hält den aktuellen Geschwindigkeitsweltrekord bei Quantencomputern - sowie die TU Darmstadt. Die Startupbranche repräsentiert ein Forscher von Rigetti.

Studenten erhalten ihr ermäßigtes Ticket im Ticketshop, der Studentenausweises ist beim Einlasss vorzulegen. Auch Schüler sind natürlich herzlich willkommen und erhalten gegen Vorlage eines Schülerausweises ebenfalls Zugang. Auszubildende können diese Tickets ebenfalls in Anspruch nehmen. Zur Veranstaltung ist die Kopie des Ausbildungsvertrages (oder Vergleichbares) mitzubringen.

Die Konferenz "Die Quanten kommen" findet am 23. Juni von 9 bis 18 Uhr im Berliner Zoo Palast statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 23,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Apington 02. Jun 2017

Vielen Dank von einem weiteren Studenten, der sich jetzt schon ein Ticket gesichtert hat...

jg (Golem.de) 30. Mai 2017

Hallo, wir freuen uns, dass du kommst! Und es gibt ein freies Mittagessen und...

buuii 30. Mai 2017

Männer können nicht diskriminiert werden solange sie weiß und hetero sind! Wenn du also...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
  2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /