Abo
  • IT-Karriere:

In eigener Sache: Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Wegen der anhaltenden Nachfrage und des positiven Feedbacks aus den ersten beiden Kursen wiederholen wir unseren Workshop für Softwareentwickler und Sysadmins zu Kubernetes in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,
Kubernetes ist eine Open-Source-Lösung zur automatisierten Bereitstellung und Verwaltung von Container-Anwendungen.
Kubernetes ist eine Open-Source-Lösung zur automatisierten Bereitstellung und Verwaltung von Container-Anwendungen. (Bild: Kaique Rocha / Montage: Golem.de)

Da die Nachfrage nach unserem Kubernetes-Seminar in Zusammenarbeit mit dem Webhoster Syseleven nicht abreißt, bieten wir einen weiteren Termin an: Am 8. und 9. Oktober 2019 findet in Berlin der zweitägige Dive-in-Workshop erneut statt.

Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. telent GmbH, Reutlingen, Karlsruhe

Er wendet sich an Softwareentwickler und Systemadministratoren, die die Grundlagen von Design, Einrichtung und Administrierung von Containern in einem Kubernetes-Cluster verstehen und erlernen möchten. Der Workshop startet mit der Grundidee hinter Containern und Kubernetes und geht von dort aus zu den Details der Network & Service Discovery. Dies als Grundlage nutzend, wird anschließend eine Anwendung über Kubernetes bereitgestellt.

Die Resonanz der Teilnehmer auf die ersten beiden Workshops war sehr positiv. Hervorgehoben wurde in den Feedbackbögen besonders, wie individuell auf Fragen eingegangen wurde. Gelobt wurde auch die sehr praktische Herangehensweise der beiden "Top-Dozenten". Ein Teilnehmer schrieb auf die Frage, was ihm gefallen habe: "Die Troubleshootingfähigkeiten der Referenten, die haben total schnell Lösungen für die Probleme der Teilnehmer gefunden. Das breite Spektrum an Informationen. Und eigentlich hatten die Referenten auch auf jede Frage eine Antwort!"

Weitere Informationen und Tickets gibt es auf der Golem.de-Akademie-Seite oder hier.

Update vom 16.7.2019

Der Herbsttermin Anfang Oktober ist ausverkauft. Weitere Termine sind bereits in Planung. Interessierte können sich vorab unter akademie@golem.de melden.

Hast du weiteren Fortbildungsbedarf? Schreib uns deine Anregungen direkt ins Forum oder an jobs@golem.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. 49,70€

sme (Golem.de) 01. Jul 2019

Danke für das tolle Feedback!

kayozz 01. Jul 2019

Das ist übrigens keine simulierte Shell in der du nur die Befehle eingeben kannst die...

divStar 01. Jul 2019

Da wir es noch nicht einsetzen, wird es wohl kaum Sinn machen, denn es ändert sich im SE...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /