Abo
  • IT-Karriere:

In eigener Sache: Golem pur verschenken

Rechtzeitig vor Weihnachten ist unser Abo Golem pur nun auch als Geschenk verfügbar. So kommen auch Freunde und Kollegen in den Genuss der Komfortfunktionen wie Volltext-RSS und Werbefreiheit.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Ein Jahr Golem.de werbefrei verschenken - per Coupon!
Ein Jahr Golem.de werbefrei verschenken - per Coupon! (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Im dritten Jahr von Golem pur, unserem Abo-Modell, bauen wir unser Angebot weiter aus. Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest ist es nun möglich, ein Abo zu verschenken. Dafür haben wir ein Coupon-System eingeführt. Golem-Leser, die ihre Begeisterung für das beste Online-IT-Magazin Deutschlands mit anderen teilen wollen, erhalten beim Couponkauf einen Gutscheincode und verschenken ihn online oder offline. Der oder die Glückliche kann ihn dann einlösen und Golem pur bis zu zwölf Monate nützen. Für zwölf Monate kostet Golem pur 30 Euro, für sechs Monate 18 Euro.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Im Zuge der Erweiterung haben wir auch eine Funktion integriert, die sich einige Nutzer gewünscht haben: Die Coupons können mit Paypal bezahlt werden.

Golem pur wurde im Sommer 2014 gestartet. Dem Abo-Modell gingen eine Leserbefragung sowie intensive Gespräche mit Lesern voraus. Aus den Erkentnissen wurde dann Golem pur entwickelt. Nach dem ersten Halbjahr sowie nach einem Jahr zogen wir eine erste Bilanz und teilten unsere Erfahrungen mit den Lesern. Seit dem Start haben wir das Abo zudem um ein Schnupperabo, eine Gruppenfunktion sowie eine Großkunden/Firmen-Option erweitert. Im Jahr 2016 haben wir Adblock-Nutzern mit einer Kampagne das Abo schmackhaft gemacht - leider ohne messbaren Erfolg. Die Abonnenten-Zahl bleibt seit dem Start konstant bei über 2000 zahlenden Lesern.

Mit dem neuen Coupon-System kommt nun eine weitere Option hinzu, Golem pur zu beziehen und Vorteile wie schnelle Ladezeiten, Volltext-RSS und auch Full-HD-Videos zu genießen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

css_profit 17. Dez 2017

2 Vollzeitstellen? Die bekommen dann Gehälter mit denen sie sich kein Golem-Abo leisten...

eidolon 16. Dez 2017

Sollte das nicht den Betreibern mal zu denken geben? Beim Suchmaschinenranking macht...

[Benutzernamen... 15. Dez 2017

Mit dem Mac hat das nichts zu tun, das Golem-Forum meint bestimmte Zeichen in numerische...

teenriot* 14. Dez 2017

Ich hoffe das ist nicht ernst gemeint, ansonsten kommt da eine Hybris zu Tage die mich...

am (golem.de) 14. Dez 2017

Ein RSS-Feed mit den vollständigen Artikeltexten, nicht nur dem ersten Absatz.


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /