In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in

Du produzierst leidenschaftlich Videos? Du experimentierst mit neuen Formaten, interessierst dich für das breite Technikspektrum, das Golem.de abdeckt, und schreibst deine eigenen Texte? Dann hätten wir dich gerne in unserem Team.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
(Bild: Golem.de)

Wir suchen eine Videoredakteurin / einen Videoredakteur für die Bewegtbildproduktion von Golem.de und bieten dir eine große Reichweite und Spielraum für Experimente im Videobereich. Von dir erwarten wir Folgendes: Du kannst Geschichten über verschiedene Kanäle hinweg erzählen, hast ein gutes journalistisches Grundverständnis, eine hohe Web- und Bewegtbild-Kompetenz und mehrjährige Erfahrung in der Videoproduktion.

Du hast interessante Bildideen und wirst für Golem.de neue Hardware und Software in Bild und Ton vorstellen. Auch abstrakte Themen aus der Netzpolitik oder Wirtschaft kannst du spannend visualisieren. Berührungsängste mit Lichtequipment oder Aufnahmetischen hast du nicht, und ein gefüllter Videorucksack ist für dich auch auf langen Messetagen kein Problem. Du kannst mit Final Cut Pro X arbeiten, bist über die gängigen Videocodecs informiert und weißt, welche Bitrate dein HD-Video haben sollte, bevor du es mit unseren Einblendern verfügbar machst.

Bei uns wirst du mit zahlreichen Redakteuren am Aufnahmetisch experimentieren, bis die Einstellung sitzt. Die passenden Sprechtexte entwirfst du in Zusammenarbeit mit unserem Team, und im Idealfall sprichst du das Voice Over selbst.

Deine bisherigen Produktionen stehen für hohe Qualität in Bild und Ton. Du freust dich auf die Teamarbeit bei der Konzeption, Planung und Realisierung von neuen Videoformaten für Golem.de und hast neue audiovisuelle Ideen.

Folgendes solltest Du mitbringen:

• Berufserfahrung im Bereich Onlinevideo
• journalistisches Verständnis
• große Technikaffinität und Interesse an den Themen auf Golem.de
• umfangreiches Können im Bereich Filmemachen (Dramaturgie, Konzeption, Umsetzung, Programmplanung, Technik, Capturing, Voice Over)
• sehr gute Kenntnisse der Entwicklungen und Trends im Bereich Bewegtbild
• sehr gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von Vorteil
• schnelles, effizientes Arbeiten
• sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift
• Belastbarkeit
• Reisebereitschaft
• hohe Eigeninitiative und Selbstständigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein
• Kommunikationsstärke, Überzeugungskraft und Kreativität
• Mut für Experimente
• Sprecherausbildung oder Sprecherfahrung von Vorteil
• Erfahrung mit Animation und Illustration von Vorteil

Wir bieten dir:

• Festanstellung
• ein Büro mitten in Berlin
• professionelles DSLR-Kamera-Equipment
• einen schnellen Schnittplatz auf Final-Cut-X-Basis
• Arbeit unter deinesgleichen mit viel Gestaltungsspielraum
• Auslandseinsätze

Deine Bewerbung schickst du mit Links zu Arbeitsproben und deinen Gehaltsvorstellungen an jobs@golem.de.



__destruct() 02. Okt 2014

"Nein, nein, das war kein Kompliment." ^^

Unix_Linux 02. Okt 2014

ich schaue mir auch keine videos mehr an. 40 sek werbung, für ein 2 min. video ist...

jack_torrance 01. Okt 2014

Schreibt man das nicht kommissiv? Genial xD

DattWalker 30. Sep 2014

Also für mich klingt es extrem interessant! Nachdem ich schon bei Computec war hätte ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /