• IT-Karriere:
  • Services:

In eigener Sache: Golem.de sucht Business Developer (w/m/x)

Die Entwicklung maßgeschneiderter, innovativer Geschäftsmodelle in enger Zusammenarbeit mit Geschäftskunden sind dein Beruf und deine Berufung? Dann bewirb Dich bei uns als Business Developer.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Golem.de sucht Verstärkung.
Golem.de sucht Verstärkung. (Bild: Pixabay)

Golem.de ist das führende Online-Magazin für IT-Profis und Technikbegeisterte in Deutschland. Wir berichten mit Leidenschaft über Technik und sind stolz auf unsere Expertise und journalistische Qualität. Unsere Unternehmenskultur basiert auf flachen Hierarchien, offener Kommunikation und großem Gestaltungsfreiraum für alle Mitarbeiter. Für die nachhaltige Ausrichtung unseres Unternehmens brauchen wir dich zum nächstmöglichen Termin als Business Developer (m/w/x) in Vollzeit zur Festanstellung.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg

Die Entwicklung maßgeschneiderter, innovativer Geschäftsmodelle ist deine Leidenschaft? Du bist ein Kommunikationstalent mit Geschäftssinn und hervorragenden Fähigkeiten im Business Development? Bei Golem.de kannst du dein Können entfalten und dich beruflich weiterentwickeln.

Deine Aufgaben:

  • Du baust enge Beziehungen zu Geschäftskunden auf (B2B) und entwickelst gemeinsam mit ihnen einzigartige Geschäftsmodelle für Golem.de.
  • Du organisierst selbstständig den Aufbau und das Management des Partner-Portfolios - vom ersten qualifizierten Kontakt über den Geschäftsabschluss bis hin zur nachhaltigen Partnerbetreuung.
  • Durch ständige Marktbeobachtung antizipierst du relevante Entwicklungen und verstehst die Bedürfnisse der Geschäftskunden und ihre Entscheidungsprozesse.
  • Die kontinuierliche Akquise von Partnern und die Erschließung neuer Ertragsquellen stehen für dich täglich im Fokus.
  • Du erfüllst die gesteckten Ziele und ergreifst proaktiv Maßnahmen, um Problemen zu begegnen.
  • Du optimierst in Zusammenarbeit mit den Kollegen stetig die Prozesse im Business Development und bist bereit, dabei neu zu denken und zu experimentieren.

Dein Profil:

  • Du hast deine Fähigkeiten im Business Development bereits unter Beweis gestellt.
  • Du kannst Erfolge bei Problemlösung und Zielerfüllung nachweisen.
  • Dein Kommunikationstalent nutzt du nach innen und außen. Mit Geschäftspartnern findest du stets eine Lösung. Du bist ein Teamplayer und entlockst Kollegen mit Charme und Witz jene Informationen, die du brauchst. Mit den Vorgesetzten bist du in ständigem Austausch, nutzt sie als Sparringspartner und fungierst selbst als solcher und als Ideengeber.
  • Du kannst dich mündlich und schriftlich exzellent ausdrücken und bist ein mitreißender Präsentator.
  • CRM- und BI-Tools bereiten dir keine Schwierigkeiten.
  • Geschäftspartner und frühere Arbeitgeber wissen deine positive und pragmatische Einstellung, deine Dynamik und Stresstoleranz sowie deinen Fokus auf die gesetzten Ziele zu schätzen und empfehlen dich uneingeschränkt weiter.
  • Du findest es super, wenn man dich eigeninitiativ und selbstorganisiert arbeiten lässt und würdigst das Vertrauen in dich mit Verlässlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Weitsicht.
  • Technische Entwicklungen begeistern dich. Das hilft dir, die Marke Golem.de und ihre Produkte zu verstehen und bei Geschäftspartnern überzeugend zu präsentieren.

Optional:

  • Im Idealfall bringst du bereits Erfahrungen aus Business-Projekten zu Machine Learning und Crowd Sourcing und/oder zu Karriere- und Weiterbildung mit.

Das bieten wir dir:

  • Gestaltungsfreiraum bei Arbeitsabläufen und Arbeitszeiten
  • eine wertschätzende dynamische Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen
  • ein sympathisches Team, das mit Überzeugung und Leidenschaft arbeitet
  • ein Büro in zentraler Lage mitten in Berlin mit modern ausgestattetem Arbeitsplatz
  • ein innovatives und spannendes Umfeld, das sich ständig weiterentwickelt
  • eine angemessene Bezahlung

Wir freuen uns auf deine Bewerbung mit aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf und Referenzen an jobs@golem.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-75%) 4,99€
  3. 4,25€
  4. (-40%) 32,99€

Eheran 24. Dez 2018

Ich bin irritiert. Genau das schreibt er doch auch? Partei A hat Meinung 1. B...

torrbox 24. Dez 2018

So ist das halt wenn immer mehr Leute studieren. Man ist gezwungen, vorzusorgen, indem...

Malloc_ 21. Dez 2018

Ja. Alles andere wäre Sexismus

Malloc_ 21. Dez 2018

"Developer nicht Geschlecht spezifisch" Entwickler auch nicht. Sprachlich werden damit...

demon driver 21. Dez 2018

Die Idee, dass auch bei einem sehr hohen Level an "Fähigkeiten" ein...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /