In eigener Sache: Golem.de startet Plus-Angebot

Mit dem Ausbau unserer Redaktion und zusätzlichen, tiefgehenden, berufsrelevanten und serviceorientierten Texten erweitern wir unser Angebot.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Golem Plus bietet zusätzliche Inhalte.
Golem Plus bietet zusätzliche Inhalte. (Bild: Golem.de)

Was würdet ihr an Golem.de verändern, wenn ihr die freie Wahl hättet, also König von Golem.de wärt? Das haben wir in unserer jüngsten Leserumfrage gefragt. Die Antworten: mehr Deep Dives, mehr IT-berufsrelevante Inhalte, mehr Hintergründe, mehr Service, mehr Tipps, Tricks und Anleitungen. Und auf die Frage, in welchem Fall ihr Golem.de den Rücken kehren würdet: wenn alle Golem-Texte komplett zahlungspflichtig würden und nicht mehr frei zugänglich wären. Wir nehmen uns beides zu Herzen - mit unserem neuen Zusatzangebot Golem Plus.

Stellenmarkt
  1. Systemadministratorin (a) im IT-Betrieb
    Stadt Freiburg, Freiburg
  2. Softwaretester / Testingenieur (m/w/d)
    Swarco Shared Service GmbH, Unterensingen
Detailsuche

Unser tagesaktuelles redaktionelles Angebot auf Golem.de bleibt in Umfang und Qualität unverändert frei zugänglich und mit Werbung kostenlos (oder mit dem Golem-Pur-Abonnement werbefrei). Hinzu kommen mit Golem Plus täglich mehr der tiefergehenden, berufsrelevanten und auch nischigen Artikel, die ihr haben wollt. Der Umfang an Plus-Texten entspricht dabei bereits zum Start dem eines monatlichen Printmagazins. Ein Ausbau der redaktionellen Plus-Inhalte und weitere Abo-Features sind geplant.

Zum Kennenlernen wird der Preis halbiert. Golem Plus kostet im Juli und August nur 5 Euro pro Monat. Danach greift der reguläre Monatspreis von 9,95 Euro, Ihr erhaltet aber das Angebot, in ein günstigeres Jahresabo zu wechseln.

Wer bereits vor dem Launch von Golem Plus aktiver Golem-Pur-Abonnent war, bekommt nach dem Ablauf des zweimonatigen Startangebots als Dankeschön für die Treue und Loyalität von uns ein besonders günstiges Angebot direkt im Account. Und für Firmen, die Golem Plus für ihr Team abonnieren möchten, schnüren wir auf Wunsch individuelle Sonderpakete. Schreibt uns dafür gerne eine Mail an account@golem.de.

Warum machen wir das?

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wir suchen schon lange nach einem Weg, als kleines Fachmedium im großen Medienmarkt noch mehr spezielle, hintergründige, auf die Bedürfnisse unserer IT-Zielgruppe zugeschnittene Inhalte anbieten zu können. Die Werbefinanzierung der redaktionellen Inhalte, die auf Reichweite ausgerichtet ist, stellt uns dabei vor ein Problem: Es werden sich immer mehr Menschen finden, die auf allgemeine Aufregerthemen klicken und damit mehr Reichweite schaffen als solche, die spezifische Nischenthemen lesen wollen. Die Frage, in welchen Zügen das 9-Euro-Ticket gilt, beschäftigt einfach mehr Menschen als die, welche Neuerungen .Net 7 bringt oder wie das interaktive Rechnen mit einem Jupyter-Notebook funktioniert.

Es war und ist aber immer unser Wunsch, euch auch bei Nischenthemen mitzunehmen, unsere Begeisterung für diese mit euch zu teilen und dort ebenso ausführlich und praxisnah zu berichten - unserer aktuellen Umfrage zufolge arbeiten mehr als 85 Prozent unserer Stammleserschaft in IT-Berufen, vor allem in der Entwicklung, der Systemadministration, im IT-Projektmanagement oder in der Forschung. Zum 25. Geburtstag von Golem.de haben wir uns daher gesagt: Beginnen wir das nächste Vierteljahrhundert mit etwas Neuem, das uns noch näher an unsere Leserschaft heranrücken und uns noch mehr in ihrem Interesse agieren lässt. Mit den Einnahmen von Golem Plus finanzieren wir genau das.

Wie haben wir uns vorbereitet?

Vor dem Golem-Plus-Start haben wir unsere Redaktion erweitert. Dazugekommen ist der lange von euch gewünschte Erklärbär. Johannes verfolgt mit Leidenschaft technische Hintergründe und Neuerungen, erklärt sie und lotet ihre Möglichkeiten und Grenzen aus. Nebenher setzt er seine Begeisterung für Informatik, Elektrotechnik und das Selbermachen in tolle Projekte um.

Neu dabei ist auch Daniel, der als Informatiker und ehemaliger Leiter eines IT-Teams mit einem fokussierten IT-Zugang über Themen aus der IT-Wirtschaft berichtet - besonders im DACH-Raum. Kürzlich startete er den kostenfreien Newsletter für Chefs von Devs. Und unser neuer Volontär Lennart gräbt sich mit seinen Erfahrungen von Netzpolitik.org nicht nur tief in fragwürdige netzpolitische und sicherheitsrelevante Machenschaften hinein, sondern beschäftigt sich auch besonders mit dem IT-Arbeitsmarkt und seinen Bedingungen.

Zusätzlich haben wir erneut IT-Profis aufgerufen, aus ihrer Arbeitspraxis für uns zu berichten. Die Resonanz hat uns selbst überrascht, und zwar freudig: Mehr als 200 Developer, Sysadmins, IT-Projektleiter*innen, IT-Führungskräfte, IT-Berater*innen, Profis aus der Forschung und weitere IT- und Tech-Expert*innen haben sich bei uns gemeldet (Es können nie genug sein, wir freuen uns weiter über Zuschriften!).

Dazu kommen mehr als 60 nationale und internationale Fachjournalist*innen und IT-Praktiker*innen, die unsere Berichterstattung schon lange bereichern. Gemeinsam mit ihnen erarbeiten Fachredaktion, Chefredaktion, Redigat und Lektorat aufwendige, auf Praxis und Spezialwissen basierende Artikel, die so viele Aspekte von IT und Technik und des IT-Berufslebens umfassen sollen wie möglich, aber auch solche, die sich an den Nerd im IT-Profi richten.

In den nächsten Monaten werden neben zusätzlichen Inhalten neue Features fürs Plus-Abo hinzukommen. Ganz oben auf der Liste stehen von euch häufig gewünschte Funktionen, um unsere Inhalte besser nach Themen sortieren oder bestimmte Themen auswählen oder sogar ausschließen zu können und unsere vielen Hintergrundstücke besser auffindbar zu machen.

Sagt uns eure Meinung!

Natürlich bleiben wir parallel an der Weiterentwicklung der frei zugänglichen Inhalte dran. Der kürzlich gestartete Newsletter für Chefs von Devs vermittelt alle zwei Wochen Einordnungen zum Branchengeschehen und vernetzt alle, die IT-Teams leiten. Ein weiteres, komplett neues Format wird Ende August starten.

Bei alldem ist uns eins am wichtigsten: eure Meinung. Gebt uns Feedback, teilt uns eure Wünsche, Kritik und Anregungen mit - hier im Artikelforum oder per Mail an redaktion@golem.de. Wir freuen uns auf den Austausch und bedanken uns bei allen bisherigen und neu hinzukommenden Unterstützern!



woodchuck 27. Jul 2022 / Themenstart

Dass zukünftige Beiträge nach Einführung von Golem Plus für mich als Pur-Abonnenten...

miw (golem.de) 25. Jul 2022 / Themenstart

Hallo und vielen Dank für das Feedback. Wir nehmen alles auf, was wir in den letzten...

ap (Golem.de) 25. Jul 2022 / Themenstart

Wie wir schon an anderer Stelle schrieben (und es auch von anderen Lesern bemerkt wurde...

Gokux 21. Jul 2022 / Themenstart

Also bleibt es bei 5¤ mit Pur? :) In eurer anderen FAQ steht da ja was anderes. Nur...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /