• IT-Karriere:
  • Services:

In eigener Sache: Golem.de-Leser finden noch bequemer einen neuen Job

Auf Golem.de gibt es jetzt ein weiteres Jobportal: Talent.io. ITler auf Jobsuche können sich anmelden und werden passenden Unternehmen vorgeschlagen.

Artikel veröffentlicht am , cwh
Talent.io ist eine Job-Plattform, die das Matching-Prinzip nutzt.
Talent.io ist eine Job-Plattform, die das Matching-Prinzip nutzt. (Bild: Pixabay / Montage: Golem.de)

Das klassische Stellenmarktprinzip lautet: Unternehmen platzieren eine Anzeige und Interessierte bewerben sich darauf. Die Kooperation mit Talent.io ermöglicht es Golem.de-Lesern, sich stattdessen von ihren zukünftigen Arbeitgebern finden zu lassen, ohne selbst viel Aufwand betreiben zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

"Die Lösung von Talent.io ist eine wichtige und logische Ergänzung zu unserem bestehenden Stellenmarkt. Wir bieten mit unseren Karriere-Services damit aktiv, aber auch passiv Suchenden kurze Wege zum nächsten Job", sagt Benjamin Sterbenz, Geschäftsführer von Golem.de. "Schon vor unserer Partnerschaft haben wir Talent.io selbst genutzt und darüber einen Programmierer für Golem.de eingestellt. Wir kennen die Vermittlungsplattform daher sehr gut und können sie guten Gewissens empfehlen."

Boriana Berbenkova, Market Manager für Talent.io Germany, ergänzt: "In unserem Industriezweig gibt es unendlich viele Möglichkeiten, die eigene Karriere zu gestalten; wir freuen uns darauf, die Leserinnen und Leser von Golem.de auf diesem Weg begleiten zu dürfen."

Talent.io ist eine Job-Plattform, die sich auf den IT-Arbeitsmarkt spezialisiert hat und dabei das Matching-Prinzip nutzt. Sie gleicht die wants & needs von Bewerbern und Unternehmen ab. Unternehmen, die zum Profil des Kandidaten passen, können diesen dann direkt über den Service kontaktieren und ihm ein Jobangebot machen. Bewerber erhalten also nur Angebote, die dem eigenen Profil und den eigenen Wünschen entsprechen. Das Prinzip ist an jenes von Partnerschaftsbörsen angelehnt: Wer einen Partner sucht, gibt etwas über sich preis ("Was bietest du?") und beschreibt, was er oder sie sich von einem potenziellen Partner wünscht ("Was suchst du?").

Talent.io eignet sich für alle IT-Spezialisten, von Software-Entwicklern über Data Scientists, Product Manager, Infrastrukturspezialisten, CTOs und viele mehr. In Deutschland konzentriert sich Talent.io momentan auf die Großstädte Berlin, München und Hamburg, wobei die Standorte sukzessive erweitert werden. Auch Städte in Frankreich, Großbritannien, Belgien und den Niederlanden können ausgewählt werden. Mehr als 6.500 Unternehmen, darunter auch Golem.de, suchen bereits bei Talent.io nach Mitarbeitern. Im Schnitt dauert es 23 Tage bis zu einer Einstellung.

Einfach auf "Talent.io" in der grauen Navigationsleiste gehen

Zu finden und zu nutzen ist Talent.io auf Golem.de in der Navigationsleiste unter dem Punkt: Talent.io. Nutzer haben dort die Möglichkeit, kostenlos ein Profil anzulegen und dabei den gewünschten Arbeitsort, Gehaltsvorstellungen, gewünschte Positionen und einiges mehr anzugeben. Unternehmen können sich ebenfalls dort anmelden und nach potenziellen Mitarbeitern suchen.

Habt ihr solche Matching-Services schon genutzt? Teilt eure Erfahrungen im Forum. Und lasst uns gerne wissen, wie wir euch in eurer Karriere noch besser unterstützen können.



Anzeige
Hardware-Angebote

Michagnom 31. Mär 2021 / Themenstart

Das beschreibt es ziemlich gut ... (fett markierte Worte)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /