Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de kommt jetzt per HTTPS.
Golem.de kommt jetzt per HTTPS. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In eigener Sache: Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS

Golem.de kommt jetzt per HTTPS.
Golem.de kommt jetzt per HTTPS. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Es war uns und unseren Lesern seit Jahren ein Anliegen, jetzt ist es geschafft: Golem.de wird standardmäßig per HTTPS ausgeliefert.

Einige Leser werden es schon bemerkt haben: Golem.de wird seit der vergangenen Woche standardmäßig per HTTPS ausgeliefert. Die Umstellung auf HTTPS war uns seit langer Zeit ein Anliegen und wurde von vielen Lesern immer wieder vehement eingefordert. Bei einer Seite wie Golem.de ist diese Umstellung aber etwas komplizierter, als sich einfach bei Let's Encrypt ein kostenfreies Zertifikat zu besorgen.

Anzeige

Alle Links müssen intern auf HTTPS umgestellt werden, auch alle mit uns verbundenen Dienste wie der Stellenmarkt, der Preisvergleich und die ausgelieferte Werbung müssen die verschlüsselte Auslieferung unterstützen. Das sorgt dafür, dass auch die kleinsten Elemente der Seite Probleme machen können. So war etwa der kleine grüne Haken, der in der mobilen Ansicht anzeigt, dass ein Nutzer mit dem Abo eingeloggt ist, für eine Mixed-Content-Warnung verantwortlich, weil die entsprechende Grafik nur über HTTP eingebunden war.

Bereits Ende Dezember 2016 war Golem.de über TLS verschlüsselt erreichbar, seit vergangenem Freitag werden alle Nutzer per Redirect auf diese Version weitergeleitet.

HTTPS bereits seit Längerem auf Unterseiten aktiv

Schon länger haben wir HTTPS auf verschiedenen Bereichen der Seite eingesetzt. So war der Login-Bereich in den Golem.de-Account genauso abgesichert wie unsere Videoseite. Mit der Umstellung der gesamten Seite auf HTTPS schließen wir diesen für uns wichtigen Schritt vorerst ab. Golem.de-Chefredakteur Benjamin Sterbenz sagte: "Wir freuen uns, unseren Lesern ab sofort HTTPS anbieten zu können. Und wir hoffen, dass möglichst bald viele Webseiten nachziehen. Mein Dank gilt unseren Entwicklern und allen, die uns mit Fehlermeldungen und Tipps unterstützt haben. It's true!"

Mit der Umstellung auf HTTPS ist die Arbeit an der sicheren Auslieferung von Golem.de nicht vorbei. Wir begrüßen das Projekt Secure The News, das in einer Liste sammelt, welche Sicherheitsmechanismen von Nachrichtenseiten unterstützt werden. Um dort alle Kriterien zu erfüllen, fehlt uns derzeit noch aktiviertes HSTS - HTTP Strict Transport Security. Damit wird sichergestellt, dass ein Client in Zukunft keine unverschlüsselten Verbindungen von einem Server akzeptiert. Auch HSTS Preloading muss noch aktiviert werden - daran arbeiten wir derzeit.


eye home zur Startseite
Golressy 25. Feb 2017

Aber irgendwie scheint die Technik nicht damit klar zu kommen. Google geht. Heise Geht...

Therealtux 13. Feb 2017

Man muss nicht jede einzelnen Links/Seiten manuell anpassen. Man richtet OpenSSL, GnuTLS...

mawa 12. Feb 2017

Die Kosten sind bei VDSL und Co. nicht das Problem, aber die Verfügbarkeit entsprechender...

Askaaron 12. Feb 2017

Ja - EINMAL - bei der Einrichutng des Ganzen. Danach läuft es automatisch und man kann...

Askaaron 12. Feb 2017

Der Unterschied dürfte bei halbwegs aktueller Hardware - also alles, was nicht älter etwa...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Gaggenau
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Arrow Central Europe GmbH, München, Neu-Isenburg, Stuttgart
  4. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ballistix 16 GB DDR4-2666 124,90€, G.Skill 16 GB DDR4-3200 179,90€)
  2. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  3. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Google Express Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein
  2. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Äh der Java-Teil ist noch das einfache ...

    Dino13 | 17:54

  2. Re: Backup?

    MysticaX | 17:52

  3. Na wenn ich ne Fläche für die Mausladung nutzen muss

    Grob Notoriker | 17:52

  4. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    AIM-9 Sidewinder | 17:51

  5. Re: Kann das nicht auch strategie sein?

    teenriot* | 17:51


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel