Abo
  • Services:

In eigener Sache: Golem.de jetzt auch täglich im Radio

Wir machen den Erklärbären - und zwar im Radio: Im "One Fact a Day" erklären wir wochentags einen spannenden Sachverhalt aus der IT-Welt auf Star FM.

Artikel veröffentlicht am , / Golem.de
In eigener Sache: Golem.de jetzt auch täglich im Radio
(Bild: Golem.de)

Wir haben schon die Printwelt ausprobiert und das Berliner Fenster, jetzt folgt das nächste Medium: der Hörfunk. Golem.de ist ab heute im Berliner Radiosender Star FM zu hören. Dort präsentieren wir den "One Fact a Day". Täglich von Montag bis Freitag erklären wir einen interessanten Fakt aus der IT-Welt. Ausgestrahlt wird unser Fakt des Tages nachmittags zwischen 15 und 19 Uhr.

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. Ruhrverband, Essen

Warum leuchtet der Himmel über Pluto blau? Was ist die Vorratsdatenspeicherung? Oder wie kommt eigentlich das WLAN in die Züge der Deutschen Bahn? Solche und ähnliche Fragen werden wir in 60 Sekunden beantworten - immer als Erläuterung zu einem aktuellen Thema.

Gesprochen wird der One Fact a Day von den Moderatoren der Nachmittagsshow des Senders. Der Text wird von unseren Redakteuren geschrieben. Star FM sendet in Berlin auf der UKW-Frequenz 87,9. Es gibt auch einen Livestream des Programms.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...

Anonymer Nutzer 16. Okt 2015

Kenn ich hier von SWR3. Echt grausam geworden. Nervtötende Gewinnspiele, uninteressante...

Enter the Nexus 16. Okt 2015

Stimmt. Früh beim Kaffee ist das Programm erträglich, aber sicher nicht den ganzen Tag lang.

Dwalinn 16. Okt 2015

StarFM spielt doch eher neumodischen Rock oder? Klassiker der 80er habe ich da nur selten...

Thegod 15. Okt 2015

Wat, wirklich kein Podcast verfügbar.

satriani 15. Okt 2015

Bin gespannt wie es wird. Und schön fleissig über Linux berichten, damit die alten Rocker...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /