Abo
  • Services:

In eigener Sache: Golem.de geht auf Jobmessen

Algorithmen und Software werden auch in klassischen Industriebetrieben immer wichtiger, IT-Arbeitskräfte immer dringender gesucht. Golem.de bringt in Kooperation mit den VDI nachrichten IT-Profis auf die Ingenieurjobsmesse.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de bringt IT-Fachleute auf die Ingenieursjobmesse.
Golem.de bringt IT-Fachleute auf die Ingenieursjobmesse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ausgefeilte Sensorik in der Industrie 4.0, moderne Roboter in der Fabrik oder höchste Anforderungen bei der Datensicherheit: Die Nachfrage nach IT-Arbeitskräften steigt auch in klassischen Industriebereichen rasant. Golem.de arbeitet daher mit den VDI nachrichten zusammen, um Ingenieure und IT-Fachleute zusammenzubringen.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. Host Europe GmbH, Hürth

Dafür wird die Karrieremesse Recruiting Tag um einen IT-Bereich erweitert. Dort können IT-Profis in persönlichem und direktem Kontakt mit Unternehmen aus dem industriellen Umfeld treten. Den Auftakt der Kooperation mit Golem.de macht die Veranstaltung in Hamburg am 2. März 2017 in der Handelskammer. 20 attraktive Arbeitgeber, über 50 Prozent davon mit IT-Positionen im Engineering, präsentieren sich dort.

Jeder Achte findet einen neuen Arbeitgeber

Seit 15 Jahren ziehen die Jobmessen der VDI nachrichten jährlich Tausende Besucher an und vermitteln erfolgreich Arbeitskräfte: Erhebungen haben ergeben, dass jeder achte Besucher auf dem Recruiting Tag einen neuen Arbeitgeber gefunden hat. Die Teilnahme an den eintägigen Jobmessen ist kostenlos. Sie richten sich vorrangig an wechselwillige Ingenieure und IT-Fachkräfte mit Berufserfahrung. Studienabsolventen sind natürlich auch willkommen.

Insgesamt werden an sieben Messetagen in Hamburg (2x), Frankfurt, Berlin, Stuttgart, Nürnberg und Hannover sogenannte IT-Recruiting-Points eingerichtet. Dort können Spezialisten schnell und direkt mit Führungskräften aus regionalen Industrieunternehmen in Kontakt treten, Verbindungen knüpfen und sich über Jobangebote, Aufstiegschancen und Anforderungen informieren.

"Unsere Erfahrung und unser Wissen über Digitales auf Veranstaltungen zu übertragen, ist der logische nächste Schritt", sagt Chefredakteur Benjamin Sterbenz. Golem.de begleitet seit 20 Jahren den deutschen IT-Arbeitsmarkt mit Berichten und betreibt seit vielen Jahren einen erfolgreichen Onlinestellenmarkt. Mit dem Startup 4Scotty werden seit kurzem zudem durch einen innovativen Service IT-Köpfe an Unternehmen vermittelt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)

NopeNopeNope 15. Feb 2017

Sicher? Ich habe die Frage bis jetzt so empfunden, ob jemand mit Leidenschaft beim Thema...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /