• IT-Karriere:
  • Services:

In eigener Sache: Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen

Ab sofort können Golem.de-Leser Artikel per Whatsapp an ihre Freunde schicken. Dazu haben wir einen Button des Messengers unter unseren Beiträgen eingebunden.

Artikel veröffentlicht am ,
In eigener Sache: Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
(Bild: Golem.de)

Seit einiger Zeit können Leser Golem.de-Artikel über Facebook, Google+ und Twitter mit Followern und Freunden teilen. Nun gibt es eine weitere Möglichkeit, unsere Beiträge zu versenden - per Whatsapp. Den Button des Messengers haben wir auf unseren mobilen Seiten am Ende jedes Artikels eingebunden.

Stellenmarkt
  1. Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen, Pattensen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Mit einem Klick auf diesen Whatsapp-Share-Button unter dem entsprechenden Beitrag öffnet sich der Messenger. Bei der Auswahl eines Kontakts wird die URL automatisch in die Nachricht übernommen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, einen erklärenden Text zum Link mitzusenden. Erst wenn der Senden-Button gedrückt wird, wird die Artikel-URL verschickt. Der Button wird per Javascript erzeugt, nachdem erkannt wurde, dass es ein kompatibles mobiles Gerät ist.

Beim Benutzen des Whatsapp-Share-Buttons werden keine Informationen an die Entwickler des Messengers übertragen - wie auch bei den Social-Buttons der anderen Anbieter. Zu keiner Zeit werden Daten von externen Servern geladen. Die eingeblendeten Zahlen auf den Buttons der sozialen Netzwerke rufen wir regelmäßig bei den Anbietern ab und liefern sie selbst als Bestandteil der Seite aus.

Der Whatsapp-Button wurde unter iOS, Android und Windows Phone getestet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Winetou_Koslowski 18. Sep 2015

Man kann das mobile Gerät auch auf Schwarz/Weiß stellen. Musste mal gucken unter...

Zeitvertreib 26. Aug 2015

Achso es geht also nur um die Wortwahl. Na da kann ich dir sicher zustimmen, jedoch deine...

Hanse_Davion 26. Aug 2015

Laut Kommentare anderer Nutzer beherrscht wohl nicht jedes Mobilbetriebsystem bzw. nicht...

AlphaStatus 25. Aug 2015

Zitiere die entsprechende Rechtsnorm, falls vorhanden mit gerichtlicher Entscheidung...

Garius 25. Aug 2015

Und wo bleibt das Zusammenschmeißen von Abo- und Forenaccount welches für's Frühjahr...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Lego Education Spike Prime: Block für Block programmieren lernen
Lego Education Spike Prime
Block für Block programmieren lernen

Mathe büffeln? Formeln pauken? Basic-Code entwickeln? Ganz ehrlich: Es gibt angenehmere Arten, die MINT-Welt kennenzulernen.
Ein Test von Jan Rähm

  1. Lego Technic und Mindstorms Basteln mit Klemmbausteinen
  2. ISS Lego bringt Bausatz der Internationalen Raumstation
  3. Anzeige LEGO Technic Kranwagen bringt doppelten Bauspaß

    •  /